Kraftstoffpumpe

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
mett
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 1. Jan 2018, 19:29
Wohnort: 38170 Schöppenstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kraftstoffpumpe

Beitragvon mett » 11. Jan 2018, 09:03

Guten Morgen!
Da ich hier neu bin, vorab kurze Info zu meinem Spit:
Es ist ein 1500, BJ. 1979, RHD. 2012 auf eigener Achse aus der Nähe von Newcastle überführt. War bis auf eine überhitzte Lichtmaschine, die zu einer ungewollten Übernachtung nördlich London führte :-( und Ölverlust an der Wanne technisch i.O..

Nun stand der Wagen die letzten Jahre unangemeldet. Habe jetzt zum Jahreswechsel mal einen Startversuch ohne Erfolg vorgenommen.
Hinter der Benzinpumpe kam kein Sprit an. Pumpe ausgebaut, zerlegt und getestet: funktioniert grundsätzlich - schmatzendes Geräusch bei Hebelbetätigung. Gleichzeitig die 2 SU HS4 augebaut, zerlegt und gereinigt.
Die Pumpe fördert nach wie vor keinen Sprit aus dem Tank (Leitung zum Tank durchgeblasen, mit/ohne geöffneten Tankdeckel betrieben). Wenn ich über einen kurzen Schlauch aus einem Benzinkanister neben der Pumpe ansauge, komm Sprit am Vergaser an. Er springt trotzdem nur mit Startpilot an und geht sofort wieder aus.
Vermute daher zu geringe Förderleistung der Pumpe und würde diese gerne erneuern, bevor ich mich an die Vergaser mache.

Nun meine Frage:
Zwischen Pumpe und Motorblock sind bei mir 2 Abstandshalter (Spacer) verbaut, wo wohl nur einer hingehört. Würde eigentlich jetzt einen entfernen. Laut Vorbesitzer hat der Wagen eine "Fast road cam". Kann es sein, dass diese einen anderen Abstand der Pumpe bedingt? - möchte mir ungern die Nockenwelle beschädigen.

Noch eine weitere kleine Frage: Am Gestänge der HS4 sind -wie wohl bei anderen Spitfire auch- keine Rückholfedern für Drossel oder "Choke" verbaut. Ist das werksmäßig so gewesen, bzw. welchen Grund hat es?

Über den einen oder anderen Tipp würde ich mich freuen.

Grüße aus der Region Braunschweig,
mett

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1103
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Kraftstoffpumpe

Beitragvon Ansgar » 13. Jan 2018, 09:35

Schade
Wollte gerade eine PN senden, aber die Kontaktdaten fehlen.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

mett
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 1. Jan 2018, 19:29
Wohnort: 38170 Schöppenstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kraftstoffpumpe

Beitragvon mett » 13. Jan 2018, 10:30

Guten Morgen Ansgar,
Danke für den Hinweis - hatte das Profil wohl etwas zu anonym eingestellt :(
Jetzt müsste es funktionieren.

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1424
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Kraftstoffpumpe

Beitragvon xsivelife » 13. Jan 2018, 11:40

Hallo Christian,

ein Knochen ohne Fleisch gibt halt nicht viel her ... :mrgreen:

Ist der Sprit jetzt noch von 2012? Vielleicht nicht ursächlich für das Nichtstarten, aber auch nicht hilfreich.

Üblicherweise gehört entweder ein oder gar kein Spacer unter die mechanische Benzinpumpe. Ich würde sie einfach mal abschrauben und den verfügbaren (Mindestabstand) bei Maximalerhebung des Pumpennockens messen, da kommst Du der Sache evtl. auf die Spur. Lief das Auto nach Einbau der NW bereits schon mal?

Wenn jedoch beide Schwimmerkammern voll sind, sollte die Kiste wenigstens kurz anspringen. SU-Kenntnisse bezüglich Einstellungen sind bei mir in den letzten Jahrzehnten webermässig den Bach runter gegangen, da bin ich mittlerweile völlig ahnungslos 8)
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '17er Porsche Cayenne S Diesel (850 Nm :-) )

mett
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 1. Jan 2018, 19:29
Wohnort: 38170 Schöppenstedt
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kraftstoffpumpe

Beitragvon mett » 14. Jan 2018, 10:14

Moin xsivelife,
danke für Deine Nachricht.
Ja, der Sprit im Tank ist schon so alt - aber er ist noch fließfähig :D Für den Kanistertest habe ich neueres Benzin benutzt.
Gestern ist die neue Pumpe gekommen, die werde ich die Woche mal anbauen.

Die Nockenwelle war schon länger verbaut, es hat also mit 2 Spacern grundsätzlich gefunzt.

Habe für die Vergaser noch neue Dichtungen bestellt, werde mich nach der Pumpe darum kümmern.

Grüße,
Christian