Stoßdämpfer vorne

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Benutzeravatar
Mr. Stone
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 25. Sep 2016, 22:23
Wohnort: Waltrop, Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Mr. Stone » 11. Sep 2017, 09:58

Hallo,
mein Spiti hat vorne zwei Stoßdämpfer mit sehr mäßiger Funktion. Daher ist Austausch notwendig. Es sind Monroe R3300. Sehr wahrscheinlich sind kürzere Federn verbaut, da er tiefer liegt (Dreieckslenker waagerecht). Spricht etwas dagegen wieder Monroe R3300 einzubauen oder sollte man andere Fabrikate nehmen, welche?
vielen Dank schonmal im voraus
Frank

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1189
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon xsivelife » 11. Sep 2017, 10:33

Hallo Frank,
Monroe = günstige 08/15-Dämpfer, hatte ich jahrzehntelang drin ohne Probleme. Wenn Du hier keine verschärften Fahrambitionen hegst und bislang zufrieden warst, spricht IMO nix gegen die Dinger ...
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '09er Citroen C8 HDI & '17er Porsche Cayenne S Diesel (850 Nm :-) )

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 6609
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Andi » 11. Sep 2017, 10:43

Ich fahr nach einigen Experimenten auch nur noch Monroe.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 2620
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Brüchi » 11. Sep 2017, 14:38

Hi Frank

Kaufe auf jeden Fall NICHT die Billigheimer der Triumph Teilehändler. Oder diese grausligen SPAX Teile.

Ansonsten gibt es viele Möglichkeiten.
Ich würde Monroe, Koni oder GAZ empfehlen.

Grüßlis, Brüchi
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Rolf
Über - Member
Beiträge: 746
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Rolf » 11. Sep 2017, 19:50

Ich habe die Monroe von BausL an der Hinterachse. Bin seit 18 Jahren damit voll zufrieden. Vorne habe ich Spax - auch super!

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 650 (1982) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 123D COUPÉ (2012)

Benutzeravatar
Mr. Stone
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 25. Sep 2016, 22:23
Wohnort: Waltrop, Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Mr. Stone » 12. Sep 2017, 12:12

Vielen Dank für die prompten und sehr hilfreichen Antworten!!!! Stoßdämpfer sind bestellt. Einbau erfolgt im Winter zusammen mit einigen anderen Bastelarbeiten am Spiti. Jetzt muss ich mir nur noch eine Spannvorrichtung für die Federn bauen. Falls jemand im näheren Umkreis von Dortmund so etwas hat und verleihen würde, bitte melden.
Frank

Benutzeravatar
Rolf
Über - Member
Beiträge: 746
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Rolf » 12. Sep 2017, 12:38

Mr. Stone hat geschrieben:Vielen Dank für die prompten und sehr hilfreichen Antworten!!!! Stoßdämpfer sind bestellt. Einbau erfolgt im Winter zusammen mit einigen anderen Bastelarbeiten am Spiti. Jetzt muss ich mir nur noch eine Spannvorrichtung für die Federn bauen. Falls jemand im näheren Umkreis von Dortmund so etwas hat und verleihen würde, bitte melden.
Frank


Einen Federspanner bekommst du schon für 20 Euro. Oder du nimmst einen kräftigen Spanngurt mit Ratsche. Und wenn du sehr kurze Federn hast, kannst du sie auch ohne Spanner aus- und einbauen.

Mir ist es immer wichtig, dass die Federbasis am Stoßdämpfer möglichst weit unten ist. Dann hast du unabhängig von der verwendeten Feder einen gewisse Tieferlegungseffekt. Bei einigen Zubehörstoßdämpfern ist das leider nicht der Fall.

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 650 (1982) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 123D COUPÉ (2012)

Benutzeravatar
Mr. Stone
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 25. Sep 2016, 22:23
Wohnort: Waltrop, Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Mr. Stone » 12. Sep 2017, 20:09

Ja, das habe ich mir vor ein paar Wochen bei Cai angesehen, der eine großes Sammelsorium an gebrauchten Vorderachsen in seiner Halle hat. Hier konnte man sehr gut die unterschiedlichen "Tellerebenen" verschiedener Stoßdämpfer erkennen. So entstand auch meine Idee nach identischen Stoßdämpfern des selben Herstellers zu suchen. Mein Spiti liegt recht tief, was wohl auch irgendwie Absicht des Vorbesitzers, bzw. Umkonstrukteurs gewesen zu sein scheint. Auch mit den Fahreigenschaften bin ich recht zufrieden (hab allerdings kaum Vergleichsmöglichkeiten). Ich möchte auf jeden Fall vermeiden, dass er vorne höher kommt, als hinten.
Die Idee mit den Spanngurten kam mir auch schon. Man muss allerdings schauen, dass man die Ratschen zwischen den Achsaufhängungen durchbekommt.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4474
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon MKIII » 13. Sep 2017, 06:08

Rolf hat geschrieben: ......... Oder du nimmst einen kräftigen Spanngurt mit Ratsche. .......

Mr. Stone hat geschrieben: ....Die Idee mit den Spanngurten kam mir auch schon. .....

Macht das bitte nicht :cry:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
Rolf
Über - Member
Beiträge: 746
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Rolf » 13. Sep 2017, 10:11

MKIII hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben: ......... Oder du nimmst einen kräftigen Spanngurt mit Ratsche. .......

Mr. Stone hat geschrieben: ....Die Idee mit den Spanngurten kam mir auch schon. .....

Macht das bitte nicht :cry:


Ich habe das jahrzehntelang problemlos so gemacht. Mit kurzen Federn ist das auch nicht gefährlich. Inzwischen bin ich aber auf Federspanner umgestiegen, weil es einfach bequemer ist.

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 650 (1982) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 123D COUPÉ (2012)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 6609
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Andi » 13. Sep 2017, 10:55

Ist genauso als wenn du mit einem Feuerzeug in den Tank leuchtest um zu schaun wie voll der ist.
Geht fast immer gut aber es wird trotzdem von abgeraten.
Und kurze Feder.Hab mal gedacht das da wenig Spannung drauf ist und ich die Mutter oben am ausgebauten Federbein auch ohne Spanner lösen kann.
Ganz großer Irrtum,den Abdruck der Mutter kannst du heute noch an meiner Scheunentür sehen.Die Tür ist 12 meter weg von der Werkbank und der Abdruck nicht einen zentimeter tiefer als Werkbankhöhe.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4474
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon MKIII » 13. Sep 2017, 12:34

Was heist schon Jahrzehntelang so gemacht? Jeden Tag ein mal? Ein mal vor 40 Jahren und ein mal vor 3 Wochen? Es gibt auch Mensche die hier mit lesen und denken dann "och, mit Spanngurten geht das, cool, hab ich ja" und dann verwenden sie diese 15mm breiten Packetbänder mit Blechratsche und sind hinterher froh überlebt zu haben. Nicht jeder kann sich vorstellen wie man so was einigermaßen Sicher macht, solche Tipps gehören einfach nicht öffentlich gemacht. Aber jeder wie er will. :cry:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
speedy 1500
Super - Member
Beiträge: 424
Registriert: 1. Feb 2011, 20:11
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon speedy 1500 » 13. Sep 2017, 14:45

MKIII hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben: ......... Oder du nimmst einen kräftigen Spanngurt mit Ratsche. .......

Mr. Stone hat geschrieben: ....Die Idee mit den Spanngurten kam mir auch schon. .....


Gibt`s noch mehr solcher tollen Tip`s??? :shock: :flop:

Gruß vom See :happywink:
Joachim
" Lesen gefährdet die Dummheit."

Benutzeravatar
Rolf
Über - Member
Beiträge: 746
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Rolf » 13. Sep 2017, 20:14

MKIII hat geschrieben:Was heist schon Jahrzehntelang so gemacht? Jeden Tag ein mal? Ein mal vor 40 Jahren und ein mal vor 3 Wochen?


Nein, aber so etwa 5 bis 6 mal in 20 Jahren. Und wie gesagt - ich hatte immer kürzere Federn. Da war das m.E. unkritisch.

Übrigens habe ich mir die Methode mit den Spanngurten nicht selbst ausgedacht, sondern das war damals in der "Oldtimer-Markt" beschrieben.

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 650 (1982) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 123D COUPÉ (2012)

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 985
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Stoßdämpfer vorne

Beitragvon Ansgar » 13. Sep 2017, 21:05

Stoßdämpfer ausbauen, zur Werkstatt deines vertrauens , neue Feder oder Dämpfer montieren lassen und
Einheit anschließend montieren
Hände weck von Spanngurt oder Draht das ist sehr gefährlich, wenn sich die Schraubenfeder selbstständig
Macht ist es ein Geschoss
Aber winmm
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar


Zurück zu „Getriebetechnik/Vorder- Hinterachse“