Handbremse klemmt / schleift

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Benutzeravatar
Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 2624
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon Harry » 11. Mai 2017, 16:38

Hallo Peter,

nein, der Stift ist ein Stift und nicht das Kreuzgelenk!
Der Stift ist in dem Horrorbild entweder herausgefallen, oder an der Trennstelle der Verzahnung gebrochen/abgeschert.

Wie bereits geschrieben ist das alles Zusammen (3Teile) das Teil 1 in deiner Zeichnung.
Und nicht weiter abgebildet, da normalerweise nicht weiter zerlegbar...

mfG
Harry

Benutzeravatar
Joerg
Überflieger
Beiträge: 1826
Registriert: 14. Sep 2006, 02:36
Wohnort: 89597 Munderkingen
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon Joerg » 11. Mai 2017, 16:57

...because they don't build cars like they used to...

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 170
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon peter.urbancik » 12. Mai 2017, 11:38

Also gerade rief die Werkstatt an, Spitti fertig, und das zu einem mehr als günstigen Tarif.
Der Bolzen in der Gabel der Antriebswelle war gebrochen, sie haben das mit einer gehärteten Schaube und Mutter wieder fixiert.
Klar, dass ich asap (Chris ist in Urlaub) die Welle tauschen werde. Natürlich, Kreuzgelenk tausche ich gleich mit. Soll man immer beide Wellen tauschen?

Dazu eine Frage: Wenn ich die die Zentralmutter an der Radnabe löse und die Welle am Kreuzgelenk löse, kann ich sie nach innen rausziehen. Beim Einsetzen der neuen (umgekehrter Weg) erst das Kreuzgelenk verbinden und dann die Mutter mit Drehmoment anziehen?
Muss ich die Spur einstellen? Radlager wechseln (es ist in Ordnung, ohne Spiel) und welches Anzugs-Drehmoment hat die Zentralmutter an der Antriebswelle?

Vielen Dank und Grüße
Peter

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4544
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon MKIII » 12. Mai 2017, 12:16

peter.urbancik hat geschrieben: ..Dazu eine Frage: Wenn ich die die Zentralmutter an der Radnabe löse und die Welle am Kreuzgelenk löse, kann ich sie nach innen rausziehen.

Nein

peter.urbancik hat geschrieben:Muss ich die Spur einstellen? Radlager wechseln (es ist in Ordnung, ohne Spiel)

Nein
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4544
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon MKIII » 12. Mai 2017, 12:19

peter.urbancik hat geschrieben: und welches Anzugs-Drehmoment hat die Zentralmutter an der Antriebswelle?

120 lb.ft
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4544
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon MKIII » 12. Mai 2017, 12:21

Anzugsmomente findest du hier:
http://www.triumphspitfire.com/Torque.html
oder in jedem WHB...........dort stehen auch wichtige Hinweise wegen Rep. und Wartungsarbeiten :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 170
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon peter.urbancik » 12. Mai 2017, 12:33

Hallo Norbert
wie bekomme ich die Antriebswelle dann raus?

Grüße
Peter

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4544
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon MKIII » 12. Mai 2017, 13:33

Du löst die Schrauben von der Blattfeder, Längslenker, Stoßdämpfer und die Bremsleitung und Handbremsseil und die 4 Schrauben am Flansch Diff und schon liegt die Achse auf dem Werkstattboden. Jetzt must du noch den Radflansch abziehen, die Bremse abbauen, die 4 Schrauben von der Ankerplatte und dann kannst du die Antriebswelle durch den Lagerbock drücken/klopfen. Einbau in umgekehrter reihenfolge :YIPPI:
Aber mal im Ernst, willst du dir nicht mal ein Werkstatthandbuch zulegen, dort ist auch alles mit Bildern schön beschrieben :o
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 170
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon peter.urbancik » 12. Mai 2017, 13:35

Hallo Norbert
mein WHB liegt im Auto - das hole ich erst morgen ab.
Ich habe versucht, mich mal über das Netz ein bisschen schlau zu machen.
Im angehängten Foto ist ja die Antriebswelle nach Lösen der Zentralmutter frei zugänglich.
Auf der Welle sitzt hinten im Radträger der Keil auf der Antriebswelle.
Wenn ich nun das Gabelstück am Kreuzgelenk löse muss ich sie doch am Diff vorbei herausziehen können.
Die drei Ringe kommen dann mit raus und der Keil und müssen in der gleichen Reihenfolge auf die neue Welle aufgeschoben werden bzw. neue Ringe.

Viel Grüße, Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
peter.urbancik
Super - Member
Beiträge: 170
Registriert: 9. Jun 2015, 14:08
Wohnort: 86316 Friedberg / Bayern
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon peter.urbancik » 12. Mai 2017, 13:51

ich glaub, ich habe es nun kapiert.
Der Radflansch muss runter, da er mit der Welle ”verpresst” ist und auf dem Keil sitzt. Da die Welle zum Ende hin Konisch ist, verpresst sie sich beim Anziehen der Schraube automatisch mit dem Flansch (auch konisch).
D.h. ich brauche eine Abzieher.
Vielen Dank und Grüße
Peter

Benutzeravatar
isebjoern
Über - Member
Beiträge: 578
Registriert: 17. Nov 2011, 13:45
Wohnort: Sprockhövel-Haßlinghausen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Handbremse klemmt / schleift

Beitragvon isebjoern » 12. Mai 2017, 13:58

Aber keinen zwei oder drei arm abziehen damit ziehst du den Flansch krumm !!!
Gruß Jörn GT6 MK3 1972


Zurück zu „Räder/Lenkung/Bremsen“