Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Alles über die schöne Form und deren sicheren Halt sowie Chrom ...
Antworten
zuhn
Super - Member
Beiträge: 162
Registriert: 5. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Hannover

Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von zuhn » 10. Feb 2020, 20:29

Hey Leute, nachdem ich im letzten Jahr meinen Spitti zum fahren gebracht hatte hab ich über die kleinen Wehwehchen hinweggesehen (man braucht ja auch was für den Winter :-vh ) aber da ich nicht noch ein Jahr mit „offenem“ Kofferraum rumfahren will hab ich das Jetzt mal ausgebaut:

Situation vor dem Ausbau: ohne Schlüssel kann man den Kofferraum öffnen indem man einfach an dem Schloss dreht nach 90 Grad öffnet sich der Kofferraum (egal in welche Richtung) wenn man einen Schlüssel reingesteckt hat drehte sich auch immer das gesamte Schloss (also das Teil mit den Ohren)

Ausgebauter Zustand: die Vierkant Splint mit der nur konnte ich ausschlagen aber das war es auch. Mit wd 40 hab ich den Schliesszylinder gangbar gemacht - jetzt dreht sich der Zylinder im Kreis und / aber es passiert sonst nichts -> da ich ein Sammelsurium alter Schlüssel für Spitfire hab hab ich mehrere probiert die alle gehen... ist der Zylinder hin? Hier mal ein Foto
5806BBF7-86BA-466C-9A0A-63A753257288.jpeg
A72A1DC9-7DFB-42C6-B5AE-0B1E71F412AC.jpeg
Ich bin echt ratlos zumal ich den Mechanik hinter dem Schließmwchanismus nicht verstehe wie bzw was sperrt denn was wenn ich den Schlüssel im Schloss drehe ( im Moment dreht sich ja alles und ich sehe nichts was in die Nut des 4Kant Bolzens reinspringen könnte (ich vermute einfachmal das das irgendwie so funktionieren sollte :roll:

Würde mich sehr freuen wenn ihr mal Licht ins Dunkel bringen könntet hier mal ein paar FotoS

Ich bin über jeden Tipp dankbar

Beste Grüße Michael
04C26DBD-1407-4BF5-9984-BFC26CE8722B.jpeg
990807F3-F748-4C44-A6F7-E1E3EAED5756.jpeg
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Spitfire MK IV mit 1500er Motor

Benutzeravatar
Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 3036
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von Harry » 10. Feb 2020, 21:05

Du zeigst leider kein Bild vom Schließzylinder selbst.
Am unteren Ende iste ein Excenterzapfen der den Keil hin und her bewegen soll um abzusperren.
Hier ein Bild vom GT6, Funktion ist aber die Gleiche.
IMG_4856.JPG
mfG
Hatty
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Rule #10: Never use the indicators, that will keep the other drivers on their toes." DCI Barnaby

zuhn
Super - Member
Beiträge: 162
Registriert: 5. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Hannover

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von zuhn » 10. Feb 2020, 21:36

Das erklärt einiges somit fehlt der untere Haken...
Und der Zylinder ist hin
5148B06B-8925-4E4F-9815-4857777178D6.jpeg
Wenn ich das System dann richtig verstehe muss man also erst den Schließzylinderbolzen und dann den Schließzylinder entfernen und erst DANACh den 4Kant mit der Nut entfernen-> sonst haut man sich diesen Exenterteller ab sofern er noch dran ist :flop:

Sieht denn die Buchse für den Zylinder noch gut aus sodass ich nur den Schliesszylinder benötige oder brauch ich auch das Aussenteil?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Spitfire MK IV mit 1500er Motor

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1672
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von marc » 10. Feb 2020, 22:01

Ich würde so ein Teil eher neu kaufen, aber Du kannst einen Passstift oder eine 10mm lange M3 Madenschraube statt des Exzenters in ein geschnittenes Gewinde einkleben.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9366
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von Andi » 11. Feb 2020, 14:20

Das kann doch nicht richtig sein das solche Riefen im Zylinder sind.
Auf den ersten beiden Bildern.
Die schieben ja die Schließplättchen automatisch nach innen.
Also wie auf einer Rampe.
Müssten die nicht normalerweise an der Nut verriegeln und erst durch den passenden Schlüssel einfahren?
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1672
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von marc » 11. Feb 2020, 15:44

Andi hat geschrieben:
11. Feb 2020, 14:20
Das kann doch nicht richtig sein das solche Riefen im Zylinder sind.
Auf den ersten beiden Bildern.
Die schieben ja die Schließplättchen automatisch nach innen.
Also wie auf einer Rampe.
Müssten die nicht normalerweise an der Nut verriegeln und erst durch den passenden Schlüssel einfahren?
Stimmt, wenn man so ein fertiges Schloss reparieren will, kann man die Riefen mit Knetmetall füllen. An meinem Pull Handle B habe ich auch mit viel Aufwand die alten Schließzylinder auf ein Einschlüssel System umgebaut und gängig gemacht.

Also Wunschschlüssel in den Kolben einführen und die überstehenden Zungen abfeilen. Geht mit Schlössern, die ein oder 2 Bärte haben.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9366
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Kofferraumschloss wechseln/ reparieren

Beitrag von Andi » 11. Feb 2020, 19:26

Da ist beides hin,die plättchen sollten ja eigendlich rausstehn ohne Schlüssel.
Rein nach Bild würd ich sagen die sind schon weggeschliffen bzw zumindest der rausstehende Teil.
Aber ich würd mir die Plättchen aus einem alten Zylinder rausbaun und die kann man ja dann an jeden beliebigen Schlüssel anpassen.
Ist nicht so schwer bis auf die winzigen Federn die gern verschwinden.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Antworten