Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Über den Platz des Piloten und sein näheres Umfeld.
Benutzeravatar
tobbi KLEIN
Über - Member
Beiträge: 501
Registriert: 19. Nov 2015, 06:29
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon tobbi KLEIN » 2. Jul 2017, 10:58

Ich denke jeder kennt das Problem mit den brüchigen Gummi-Durchführungen durch die Spritzwand. Wirklich dicht sind die Dinger ja nicht. Dadurch gelangen relativ viel Abgase in den Innenraum, insb. wenn man geschlossen fährt.

Daher meine Frage: Spricht etwas dagegen, alle Durchführungen zusätzlich mit Silikon oder Acryl abzudichten?
Spitfire Mk3, BJ 1970, Dt. Modell

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1503
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon xsivelife » 2. Jul 2017, 11:25

Also wenn da wirklich Abgase durch die Löcher in der Spritzwand kommen, dann würde ich erstmal woanders anfangen mit Abdichten ... 8)

Ansonsten spricht IMO ausser Gefummel (& Gefluche) im Falle eines Falles nix gegen zusätzliches Abdichten - Karosserieknetmasse wäre im Reparaturfall besser zu entfernen, aber ob das in so einem Anwendungsfall auch zuverlässig hält?
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Renault Twingo

Benutzeravatar
speedy 1500
Super - Member
Beiträge: 447
Registriert: 1. Feb 2011, 20:11
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon speedy 1500 » 2. Jul 2017, 11:58

[quote="xsivelife"]Also wenn da wirklich Abgase durch die Löcher in der Spritzwand kommen, dann würde ich erstmal woanders anfangen mit Abdichten ... 8) :top:

Würde neue Gummidichtungen(Tüllen)einsetzen.Karosseriedichtmasse aus
der Tube geht auch.
Gruß vom See
Joachim
" Lesen gefährdet die Dummheit."

Benutzeravatar
landbursch
Über - Member
Beiträge: 923
Registriert: 3. Aug 2010, 22:59
Wohnort: Eutingen im Gäu
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon landbursch » 2. Jul 2017, 12:00

Den Abgasgeruch hatte ich auch schon mal.
Bei mir war das die Dichtung zwischen Krümmer und Hosenrohr.
Schau erst mal ob es da richtig dicht ist.
Ein kluger Mann widerspricht seiner Frau nicht - er wartet bis sie es selbst tut.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7456
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon Andi » 2. Jul 2017, 13:02

Bei mir wars der Tunnel,die obere Kante.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4858
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon MKIII » 2. Jul 2017, 20:58

tobbi KLEIN hat geschrieben:Ich denke jeder kennt das Problem mit den brüchigen Gummi-Durchführungen durch die Spritzwand. Wirklich dicht sind die Dinger ja nicht...
Ja wenn die brüchig sind :roll: sind die nicht dicht. Wenn du aber neu rein machst ist das auch dicht :? Auch ohne Dichtungspampe
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
tobbi KLEIN
Über - Member
Beiträge: 501
Registriert: 19. Nov 2015, 06:29
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon tobbi KLEIN » 2. Jul 2017, 21:19

MKIII hat geschrieben:
tobbi KLEIN hat geschrieben:Ich denke jeder kennt das Problem mit den brüchigen Gummi-Durchführungen durch die Spritzwand. Wirklich dicht sind die Dinger ja nicht...
Ja wenn die brüchig sind :roll: sind die nicht dicht. Wenn du aber neu rein machst ist das auch dicht :? Auch ohne Dichtungspampe
Echt? Dann mache ich irgendwas falsch. Wenn ich durch diese billigen Gummi-Dinger (auch neue) beispielsweise die Tachowelle durchdrücke, so gelingt mir das bislang nicht, ohne dass die Dichtung einreißt oder danach total ausgelatscht ist.
Spitfire Mk3, BJ 1970, Dt. Modell

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1503
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon xsivelife » 2. Jul 2017, 22:50

Da lässt sich evtl. auch noch an der Verlegung der Tachowelle etwas optimieren ... 8)
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Renault Twingo

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 4858
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon MKIII » 3. Jul 2017, 06:21

Im Fachhandel gibt es auch Gummis die halten. :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"

Benutzeravatar
greasemonkey
Super - Member
Beiträge: 174
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Durchführungen Spritzwand zusätzlich abdichten?

Beitragvon greasemonkey » 3. Jul 2017, 12:09

Hallo,
ich denke der meisste Abgasgeruch geht durch die Spalten um den Getriebetunnel. Mein Tipp: Die Übergänge Getriebetunnel-Firewall und Getriebetunnel-Boden mit extrabreitem Tape, z.b. Aluklebeband für Dachdecker, überkleben. Hatte das selbe Problem und seitdem ist es im Innenraum geruchsfrei und bilde ich mir zumindest ein einen Tick leiser.
Achja, wenn der Getriebetunnel eh freigelegt wird, lohnt sich meiner Meinung nach auch das Ding auszubauen und auf der Getriebeseite mit Alubutyl ausm Baumarkt (Dachrinnen Reparaturband) zu bekleben. Das erhöhte Gewicht ist eine tolle (und billige) Schalldämmung und die Metallbeschichtung des Zeugs hält zusätzlich die Wärme ab.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960