Lenkradausbau

Über den Platz des Piloten und sein näheres Umfeld.
Benutzeravatar
floesche
Member
Beiträge: 87
Registriert: 13. Sep 2006, 00:03
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon floesche » 16. Mär 2008, 20:36

Danke für den Tipp... :top: sonst: :GRRRR:
Zündkerzenvergleichsliste:

http://www.rescuetech.de/meisterbartsch2003/html/modules.php?name=Technik&rubrik=vergleich

Benutzeravatar
floesche
Member
Beiträge: 87
Registriert: 13. Sep 2006, 00:03
Wohnort: Schweinfurt

Beitragvon floesche » 18. Mär 2008, 19:06

So, hat geklappt!
Ich musste zwar etwas brutaler werden, als ich dachte... jedoch hat der Spiti aufgegeben :D

Vielen Dank!
Zündkerzenvergleichsliste:

http://www.rescuetech.de/meisterbartsch2003/html/modules.php?name=Technik&rubrik=vergleich

Benutzeravatar
ino-jr
Super - Member
Beiträge: 179
Registriert: 27. Sep 2006, 10:43
Wohnort: Lübeck

Beitragvon ino-jr » 19. Mär 2008, 16:35

Die leidvoll, schmerzhafte "Erfahrung" durfte ich auch schon mal machen! :-vh
Weltkulturerbe Lübeck und der Spitfire gehört dazu!

Benutzeravatar
89Kitte95
Super - Member
Beiträge: 139
Registriert: 17. Dez 2016, 23:51
Wohnort: 48607 Ochtrup
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Lenkradausbau

Beitragvon 89Kitte95 » 26. Mär 2017, 17:26

Ich möchte dieses Thema nochmal aufgreifen.

Hab auch versucht das Lenkrad zu demontieren. Hat nicht so geklappt wie beschrieben. Ich denke jedoch dass man einen Abzieher benötigt. Die Frage ist jetzt: Wo darf ich den ansetzen?

Vielleicht hier (und natürlich gleichzeitig auf der Gegenseite):
039 - Lenkrad.jpg
Mein Lenkrad ist Original 1980. Die Mutter habe ich ohne Probleme lösen können.

Da ich den Wagen kpl. zerlege kann ich ggf. auch erst alle Lenksäulenkomponenten abbauen.

Hat jemand eine Idee wie das Lenkrad noch abgezogen werden kann?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Wolfgang

"Never Give Up!"

Englishman in Ochtrup

Ankunft: https://myalbum.com/album/s7L89NLEBGCK
Demontage: https://myalbum.com/album/j14u2RL1US9Y
Einzelteile: https://myalbum.com/album/MSpm9WkUH7ll

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3303
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenkradausbau

Beitragvon Dani Senn » 26. Mär 2017, 18:17

Ich brauchte noch nie einen Abzug, Mutter lösen bis sie bündig mit Gewinde ende ist, mit den Knien am Lenkrad absperren mit geeigneten Rohr und Hammer ein paar gezielte Schläge aufs Lenk Rohr und Schwups spickt das Lenkrad weg, die Mutter verhindert, dass Dir das Lenkrad ins Gesicht fliegt und schützt das Gewinde auf dem Lenk Rohr.
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 644
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Lenkradausbau

Beitragvon SvenK » 26. Mär 2017, 20:50

Mach den Topf mit der Verzahnung ein wenig warm und es geht noch bisschen einfacher ab!
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1325
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 377 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Lenkradausbau

Beitragvon Rolf » 26. Mär 2017, 21:44

Ich verpasse dem Lenkrad in so einem Fall einen Schlag von hinten mit dem Gummihammer. Klappt immer.


Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 Ci COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
89Kitte95
Super - Member
Beiträge: 139
Registriert: 17. Dez 2016, 23:51
Wohnort: 48607 Ochtrup
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Lenkradausbau

Beitragvon 89Kitte95 » 28. Mär 2017, 21:52

Danke für die (versuchte) Hilfe. Das Lenkrad ist echt hartnäckig.

Werde mir jetzt doch einen Abzieher ausleihen.
Gruß Wolfgang

"Never Give Up!"

Englishman in Ochtrup

Ankunft: https://myalbum.com/album/s7L89NLEBGCK
Demontage: https://myalbum.com/album/j14u2RL1US9Y
Einzelteile: https://myalbum.com/album/MSpm9WkUH7ll

Benutzeravatar
Scheu
Member
Beiträge: 56
Registriert: 5. Okt 2015, 16:49
Wohnort: Oberdorf NW, CH
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Lenkradausbau

Beitragvon Scheu » 29. Mär 2017, 08:38

Das Problem hatte ich auch schon bei einem anderen Auto. WD40 (oder Kriechöl) in die Verzahnung gesprüht, über Nacht einwirken lassen und am anderen Tag hats problemlos geklappt.
Mein "George" ist ein MKIV, produziert am 06. Oktober, Anno 1971
Mein Credo: Wenn du etwas machen willst, mach es... warte nicht!