Hallo aus Aachen!

Für die, die sich vorstellen möchten. Damit man(n) und selbstredend Frau weiß, mit wem man palavert ...
Benutzeravatar
Sven
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28. Apr 2020, 11:15
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Hallo aus Aachen!

Beitrag von Sven » 23. Mai 2020, 19:38

Hallo zusammen,

ich heiße Sven und komme aus Aachen. Schon seit längerem träumte ich von einem Roadster für den Sommer. Ich habe mich immer wieder mal umgeschaut und das Ganze dann wieder verschoben. Diesen Sommer bin ich es dann endlich angegangen. Mein erstes Auto war damals ein 91er Golf II. Im Vergleich zu modernen Autos vermisse ich das Fahrgefühl bis heute und wollte diesmal gerne noch etwas weiter zurück gehen. Somit kam ich auch relativ schnell zum Spitfire. Die Form war das erste was mir gefiel—die dezenten Chromteile, das Holz im Innenraum. In rot gefällt er mir besonders gut.

IMG_1609.jpeg
Daraufhin habe ich erstmal das Internet leer gelesen und schließlich den ersten Spitfire angeschaut und Probe gefahren. Die Fahrt war toll und wir (meine Freundin Leony und ich) wussten, dass der Spitfire das richtige Auto für uns ist. Doch genau dieser? So schnell ging es dann leider doch nicht. Beworben als top Zustand, in Wirklichkeit blätterte jedoch die grüne Farbe über der blauen ab, das Armaturenbrett löste sich so langsam auf und ganz rund liefen Motor und Bremsen auch nicht.

Also ging die Suche weiter. Über den 1. Spitfire Club Deutschlands habe ich Wilfried gefunden und einfach mal angeschrieben, ob er mir ein paar Tipps mit auf den Weg geben kann. Gute Entscheidung! Am Telefon habe ich erfahren, dass seine Werkstatt ganz in der Nähe ist und das ich gerne mal vorbeischauen kann. Gesagt getan, Wilfried hat mir jede Menge Sachen gezeigt (von denen ich nachher nur noch die Hälfte behalten konnte) und ich fühlte mich wie ein Profi für meine nächste Besichtigung.

Die Voraussetzungen von den Bildern und einem ersten Telefonat waren gut: Vor 7 Jahren rot lackiert, laut Bildern hielt der Lack immerhin schonmal so lange. Neue Sitze und Verdeck, optisch alles wunderbar. Technisch wurde eine ganze Menge gemacht (mit Belegen). Zu verkaufen, da der Rücken nicht mehr mitmacht. Das kann ich nachvollziehen.

Also sind wir 2½ Stunden hin gefahren, mit Checkliste und viel Zeit. Der erste Eindruck: Steht top da, der Lack glänzt, der Innenraum sieht ordentlich aus. Also ging es los, Checkliste raus geholt. Rost hatte er schonmal keinen, Unfallschäden auch nicht, das war das Wichtigste. Also ging ich weiter durch die Checkliste: “Hauptzylinder des Kupplungssystems”, verdammt, was ist das nochmal? Naja, ich hatte zwar eine Checkliste, aber ansonsten habe ich leider wenig Ahnung von Autos. Also hangelte ich mich durch die Checkliste durch und gab mein Bestes. Einige Mängel waren durchaus vorhanden, aber erstmal nichts zu Gravierendes. Es ist halt ein Spagat zwischen „darauf musst du achten“ und „ist aber auch kein Neuwagen“.

IMG_1643.jpeg
Als nächstes kam die Probefahrt, wofür ich natürlich—bei 25 Grad und Sonnenschein—unter den irritierten Blicken des Verkäufers erstmal das Dach zu machte (So hört man die Geräusche besser!). Kaum reingesetzt, schon gab es die erste Überraschung: „Wo sind denn hier die Anschnallgurte?“ „Der hat keine, hat er noch nie gehabt.“ Das war dann schon Etwas, worüber ich mir vorher gar keine Gedanken gemacht hatte (mittlerweile weiß ich: alle MK IVs wurden mit Gurten ausgeliefert, die müssen hier wohl mal verloren gegangen sein). Auf der Probefahrt stellte sich schnell heraus: irgendetwas stimmt nicht, irgendwoher kommt ein lautes mahlendes Geräusch. Der Verkäufer sagte, es sei das Getriebe. Hätte der Spitfire schon immer so, würde ihn aber nicht stören. Aaahja. Bisher lief alles so gut. Ansonsten fiel mir während der Fahrt nichts weiter auf. Also telefonierte ich hin und her mit Wilfried und Gerd (Gerd hatte ich auch bei Wilfried in der Werkstatt kennen gelernt). Nachdem ich den Beiden das Problem beschrieben hatte und ein paar Tests gemacht hatte („Wackelt das da?“ „Nein“ „Gut!“), waren wir ziemlich sicher, dass tatsächlich das Getriebe getauscht werden muss.

So stand ich also da. Alle Rahmendaten waren perfekt—MK IV, rot war meine Wunschfarbe, mein Wunsch Holz im Innenraum, Optisch gut, Technik unverbastelt—aber es blieb die Sorge, dass doch mehr kaputt ist als nur das Getriebe. Wilfried konnte mir einen groben Preis für einen Getriebetausch und für Sicherheitsgurte nennen. Also bin ich mit dem Verkäufer in die Verhandlung gegangen. Ich habe ihm die Preise für die nötigen Reparaturen gezeigt und er hat sich bereit erklärt die Hälfte davon zu übernehmen. Ok, nach vier Stunden die ich jetzt vor Ort war hatten wir einen Deal!

IMG_1634.jpeg
Also machten wir uns auf die Rückfahrt, Leony im Crossfire und ich im Spitfire. Erster Punkt auf der „Nach dem Kauf“‐Checkliste: Voll tanken mit Super Plus, check! Auf eine langsame und entsprechend lange Rückfahrt hatte ich mich schon eingestellt. Auf der Autobahn gab es dann jedoch die nächste Überraschung: Irgendwie fährt es sich nicht schneller als ~90km/h. Das Getriebe macht einen Ohrenbetäubenden Lärm. Ich denke an die Probefahrt‐Checkliste, „Bist du schneller als 80 gefahren?“. Ich wusste, dass das auf der Checkliste steht, aber ich war zu abgelenkt von dem Rest und hatte daran nicht gedacht. Also machte ich mir während der Fahrt zunehmend Sorgen. Ich fuhr mit ~80km/h auf der Autobahn und versuchte so schonend wie möglich eine möglichst kurze Strecke zu fahren. Nach einer Weile bemerkte ich, dass der Motor aussetzte sobald ich ein wenig mehr Gas gab. Das war neu, am Motor hatte ich bisher keine Probleme festgestellt. Aber es ging so weiter: Einmal kurz zu viel Gas gegeben und der Motor fing an zu stottern, so ab 3000 Umdrehungen. Ich fuhr mittlerweile nur noch 70 und wurde von LKW überholt. Mittlerweile war ich mir ziemlich sicher, dass ich Schrott gekauft hatte. Wir fuhren mit der ein oder anderen Pause nach Hause. Während der Fahrt war ich sehr besorgt, doch beim Anblick des Spitfires in den Pausen wurde es wieder etwas besser. Schließlich fuhr ich von der Autobahn ab und auf dem Heimweg einen Berg hoch—ohje—der Motor stottert, die Last war offensichtlich viel zu groß, ich kam gerade so noch hoch.

Also fuhr ich am nächsten Montag direkt zu Wilfried. Die Fahrt war wieder genau so spaßig. Angekommen, schildere ich Wilfried meinen Unmut. Kaum zu Ende gesprochen meinte Wilfried „Ich hab‘ da eine Vermutung“, holte den Schraubenzieher raus, und schraubte am Vergaser, „Siehst du das, da müssen Löcher drin sein, der läuft nur auf einem Vergaser!“. Ich weiß nicht so genau was er gemacht hat, aber eine Minute später machten wir eine Probefahrt und der Motor lief wieder so, als hätte er nie etwas gehabt. Was für eine Erleichterung!

Wilfried bestätigte, dass das Getriebe hinüber ist. Die Bremsen müssen eingestellt werden, diverse Kreuzgelenke sind ausgeschlagen. Das wars? Nach weiterer Begutachtung: Das wars tatsächlich, der Spitfire ist original und unverbastelt (bis auf ein paar DIN Schrauben und 15kg Spachtel auf der Motorhaube). Nach den Reparaturen wird er wieder gut in Schuss sein.

Kurz darauf konnte ich ihn zurück haben und wir hatten zum Glück auch gutes Wetter um eine erste Ausfahrt zu machen. Mit dem frisch eingestellten Vergaser und dem neuen Getriebe war das wunderbar und wir sind glücklich, mit dem Spitfire, den wir jetzt haben. Und natürlich habe ich schon mit einer Liste mit all den Dingen angefangen, die vllt. doch noch nicht so gut sind und die vielleicht demnächst noch gemacht werden…

IMG_1638.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 660
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von markus1979 » 23. Mai 2020, 19:56

DAS nenne ich doch mal tollen ersten Beitrag ! :top:
Danke für den amüsanten Text und ein herzliches Willkommen.

Wilfried=Wilfried Bongen ?
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || Unsicher was mehr Spass macht

Benutzeravatar
SpitiMK1
Member
Beiträge: 50
Registriert: 16. Jul 2016, 21:16
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von SpitiMK1 » 23. Mai 2020, 21:21

Herzlich willkommen.
Und viel Spaß mit dem kleinen.
Viele Grüße Thomas

Reineruno
Super - Member
Beiträge: 288
Registriert: 20. Sep 2010, 21:02
Wohnort: Stiring Wendel, Frankreich (Naehe Saarbruecken)
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Reineruno » 23. Mai 2020, 21:31

Herrlich! Wie klein der Spiti doch ist, und die Kopfstützen, wo enden die, an den Schulterblättern? Komisch, ich war 1979 als ich meinen neuen roten Spiti gekauft hab auch schon 1,80 ich kann mich gar nicht mehr erinnern dass mir das aufgefallen wäre. Jetzt plötzlich fällt mir auf, mein TR6 hat auch so kleine Sitze, ja haben die Engländer damals die Autos nur für Pygmäen gemacht? Andererseits, um an die Pedale zu kommen sind normal lange Beine gar nicht so schlecht. Alles egal, die Hauptsache war und ist der Spaß daran. Geht wahrscheinlich den meisten hier so, jedes Mal wenn ich ein Bild von einem Spiti sehe geht mir das Herz auf. Gruss aus Ost-Fronkraisch und viel Vergnügen mit Deinem neuen Weggefährten!

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1127
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Mangouman » 24. Mai 2020, 09:49

Servus Sven, willkommen und viel Spaß mit dem kleinen Roten. :top:

Beste Grüße aus dem Südende.
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 828
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von SvenK » 24. Mai 2020, 10:20

Herzlich Willkommen, super Vorstellung :top:
Viel Spaß mit deinem Spiti und hier im Forum.
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1876
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Kißlegg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Diavolo99 » 24. Mai 2020, 10:48

Willkommen im Forum Sven und danke für die tolle Vorstellung. So macht das Forum Spaß! :happywink:

Hab mich an der ein oder anderen Stelle wiedererkannt. Besonders die Besichtigungen mit Experten am Ohr und Checkliste (von der ich damals nur die Hälfte verstanden hab) hab ich auch hinter mir ;)

Viel Spaß mit deinem Auto!

Gruß Daniel
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
Sven
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28. Apr 2020, 11:15
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Sven » 24. Mai 2020, 14:53

Danke für die netten Worte 😊

@markus1979: Ja genau, Wilfried Bongen. Wilfried war echt eine große Hilfe, ohne ihn hätte ich den Spitfire wahrscheinlich niemals genommen.

@Reineruno: Die Kopfstützen sind so zwischen den Schulterblättern, da kann man sie eigentlich auch weg lassen :D. Und ich bin auch „nur“ 1,86m

@Daniel: Deine Geschichte hatte ich (in Auszügen) auch gelesen, das war ja ein langer Weg :D. Richtig toll, dass hier so eine hilfsbereite Community ist.

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1073
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von oldman » 24. Mai 2020, 18:27

@Sven...

...auch ein herzliches "Willkommen" von mir hier im Forum.

Mit Wilfried hast Du ja eine Urgestein aus der Szene als Berater ausgegraben.

Er gehört zu den "Big Five" der Wissenden in der Spitfirecommunity.

Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 849
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Det1500 » 24. Mai 2020, 19:11

Herzlich willkommen hierin forum und viel Spaß mit dem spitti!
Aber SAG mal,auf dem Bild von hinten sieht es aus als hätte er extreme x- Beine, oder täuscht das nur???

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 660
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von markus1979 » 24. Mai 2020, 19:36

Ich finde das Ganze von daher so witzig weil Wilfried Bongen meinen Motor (für den Vorbesitzer) gebaut hat, ich ihn aber noch nie kennengelernt habe.
Der Name geistert aber immer mal wieder an mir vorbei :wink:
Det1500 hat geschrieben:
24. Mai 2020, 19:11
Aber SAG mal,auf dem Bild von hinten sieht es aus als hätte er extreme x- Beine, oder täuscht das nur???
Du meinst den negativen Sturz ? Sieht in meinen Augen doch ganz normal aus !?
oldman hat geschrieben:
24. Mai 2020, 18:27
Mit Wilfried hast Du ja eine Urgestein aus der Szene als Berater ausgegraben.

Er gehört zu den "Big Five" der Wissenden in der Spitfirecommunity
Nur mal so interessehalber - wer sind denn die anderen vier ? Ich habe da so ein paar Namen im Kopf, bin aber trotzdem gespannt...
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || Unsicher was mehr Spass macht

Benutzeravatar
Sven
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 28. Apr 2020, 11:15
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von Sven » 24. Mai 2020, 20:03

Det1500 hat geschrieben:
24. Mai 2020, 19:11
Aber SAG mal,auf dem Bild von hinten sieht es aus als hätte er extreme x- Beine, oder täuscht das nur???
Er hat etwas negativen Sturz, aber sooo viel nicht. Aber insbesondere zusammen mit dem positiven Sturz vorne ist mir das auch schonmal aufgefallen. Ich hab die Sollwerte nachgeschaut und die sind -1° hinten und +3° vorne, das kommt denke ich hin. Und Wilfried hat es nicht bemängelt 😊

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1073
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von oldman » 24. Mai 2020, 20:39

@markus1979...

...die "Big Five" betrachte nur als Redewendung...

Hier in der Spitfireszence gibt es so eininge Urgesteine, deren Wissen auch weit über meinen laienhaften rudimentären Horizont gehen.

Was für mich wichtig ist und jemanden zu den "Big Five" zugehöig macht, ist die Tatsache, dass diesse Ihr Wissen weitergeben und keinen finanizellen Hintergedanken haben, weil Ihnen immer noch nicht der Spaß an der Sache vergangen ist.

Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 660
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von markus1979 » 24. Mai 2020, 20:52

schön ausgedrückt @Oldman :top:

Das ist in der Tat aber etwas das ich so bisher noch nicht kannte - ich war schon mit diversen Fahrzeugen in diversen Foren unterwegs.
Die Hilfe die einem in der Triumph Welt angeboten wird, ist aber schon überwältigend.
Wirklch Hut ab an die entsprechenden Personen die sich jetzt angesprochen fühlen !

Markus
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || Unsicher was mehr Spass macht

Benutzeravatar
BigP
Super - Member
Beiträge: 321
Registriert: 8. Sep 2006, 21:30
Wohnort: Etzbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Hallo aus Aachen!

Beitrag von BigP » 24. Mai 2020, 23:35

Und da schließt sich der Marco dem Markus aber sowas von an! :top:
Ich habe den direkten Vergleich zum VeloSolex und zum SlingShot Forum. Im VeloSolex Forum ist es schon ähnlich, nette und hilfsbereite Menschen aber das SlingShot Forum ist ein „Friedhof der Imformationen“. Nix gegen die Kollegen dort, die sind ausnahmslos ok - aber man hat den Eindruck, dass die überwiegende Mehrzahl gleich zur Werkstatt fährt, wenn’s mal hier und da klappert. Und Klappern/Quietschen/Jaulen gehört bei der Amikiste zur Grundausstattung; ist aber prinzipiell gleich wie beim Spitfire, solange es scheppert, lebt‘s noch.
Wichtige Infos gibts leider nur im Amerikanischen Forum, die basteln offenbar ähnlich gerne.
Nach nun fast 11 Jahren Abstinenz bin ich hier jedenfalls wieder zuhause angekommen🥰🥰🥰
If it ain't broke, don't fix it❗️

Antworten