Nockenwelle - Lager Ausbauwerkzeug

Tooltime für alle
Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 800
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Nockenwelle - Lager Ausbauwerkzeug

Beitragvon marc » 20. Jan 2019, 09:50

Da ich gerade mit dem Problem konfrontiert war, aus einem FD Motor die Nockenwellenlager zu ziehen, habe ich mir ein perfektes Werkzeug für Aus- und Einbau aus einem alten 48mm Bremszylinderkolben und einer 10mm Gewindestange gebaut. Der Kolben hat sogar eine perfekte Führung durch den Rand, um die neuen Lager vor dem Einbau zu fixieren.
20190119_222920-480x640.jpg
20190119_222447(1)-480x640.jpg
20190119_222452-480x640.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3345
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nockenwelle - Lager Ausbauwerkzeug

Beitragvon Brüchi » 21. Jan 2019, 08:34

Gute und einfache Idee ! :top: :top: :top: Muss ich mir merken :wink:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1665
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Nockenwelle - Lager Ausbauwerkzeug

Beitragvon xsivelife » 21. Jan 2019, 08:44

Der Motorblock sieht ziemlich seidig glänzend aus - ist der mit irgendwas gestrahlt?
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo

Benutzeravatar
marc
Über - Member
Beiträge: 800
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Nockenwelle - Lager Ausbauwerkzeug

Beitragvon marc » 21. Jan 2019, 09:54

Ich habe ihn so gekauft, der Block wurde nach meiner Kenntnis nur professionell gereinigt (ich meine der Verkäufer hätte gesagt gebeizt), Ölgallerie gespindelt, gehont und lackiert, ist noch Standardmaß. Aber die alten Nockenwellenlager sind drin geblieben.

Ich dachte auch er sehr sei gestrahlt worden, wenn ist es gut gemacht.
Ich habe den Block bestimmt schon 8 Jahre, als Reserve. Mein (revidierter) Motor hat gut 150tkm gelaufen, der Block ist +0,40 aufgebohrt und bereits 25 Jahre verbaut. Aber er geht nicht tot.

Irgendwie hatte ich nix zu tun und dann ist mir letzte Woche die Idee gekommen, mal an die Nockenwellenlager zu gehen.
Viele Grüße
Marc