Hitzeschild für HS4

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 940
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Hitzeschild für HS4

Beitrag von Det1500 » 21. Mär 2019, 12:46

Hitzeschild.jpg
Habe dieses Hitzeschild, scheint noch ein originales zu sein?
Nachdem ich mir letztes Jahr ein Vergaserflansch damit ruiniert habe (gerissen, weil Kupferring steht vor) , wollt ich mir ein neues holen.
Frage ist nur welches?
Ich frage mich ob die Blechvarianten überhaupt abschirmen, weil ja nix dazwischen ist, was die Wärme isoliert wie bei meinem alten, wo so ein Asbestzeugs? dazwischen ist.
Was könnt ihr mir empfehlen? Weglassen halte ich für keine Option, weil Fächer (umwickelt) verbaut ist.
Bei der Spitfirescheune gibt es eins, was aussieht als wäre es aus so nem compoundmaterial, läßt sich aber auf dem Foto nicht eindeutig erkennen.
Nur aus diesem Dichtmaterial hätte natürlich den Vorteil, das man auf zusätzliche 4 Dichtungen verzichten könnte....
Bin was ratlos, was ich mir holen soll....
Oder selbermachen aus Alu? Hab alles hier auf der Arbeit, auch ne Abkantbank....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3248
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Rolf » 21. Mär 2019, 14:02

Es gibt auch welche aus Edelstahl.
Aus Alu geht auch; die sind natürlich nicht so schön.
Und ich würde darauf achten, dass der untere Teil 90 Grad abgewinkelt ist.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 905
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von greasemonkey » 21. Mär 2019, 14:07

Das Ding soll ja die Wärmestrahlung vom Krümmer abhalten. Von daher und weil sowieso drumherum noch alles offen ist, genügt m.M nach die Variante aus einlagigem Alublech. Asbest würd ich nicht haben wollen. Wenn Du maschinenmäßig eh so toll ausgestattet bist, kannst Du das Ding natürlich selber machen. Dann hast Du den Vorteil, dass es genau auf deinen Geschmack / Bedarf passt.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 940
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Det1500 » 21. Mär 2019, 19:24

@Chris, kannst du was zu dem Hitzeschild sagen, das du in deinem shop anbietest? Wie ist das aufgebaut?

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3248
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Rolf » 21. Mär 2019, 21:34

Diese aus poliertem Edelstahl sind auch nicht zu verachten:

http://www.stainlessforclassics.co.uk/s ... midget.htm

Siehe Foto unten. Preis 23 £.

Grüße
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Armin_P
Super - Member
Beiträge: 414
Registriert: 14. Jun 2017, 18:09
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Armin_P » 21. Mär 2019, 21:39

Hallo Det!
Ich habe auch die vom Chris aus der Scheune, die gefallen mir um Klassen besser, als die aus dem Dichtmaterial, die der Vorbesitzer verwendet hatte.
Sie sind aus glänzendem Edelstahl, dürften gelasert sein und passen exakt. Dabei sind sie auch sehr stabil, und - wenn Du darauf Wert legst - sie haben einen gewisen "Bling-Bling" Faktor 8)
herzliche Grüße, Armin
http://www.Armin-Pressler.at

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9446
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Andi » 22. Mär 2019, 00:46

Nur kein zu steifes Material nutzen,das bekommt Vibrationsrisse.
Und den Winkel empfehle ich auch,nicht zur abschirmung sondern wenn die Vergaser mal was fallenlassen landet das auf der Kante und läßt sich schön wegwischen.
An der vorderen kante mittig hab ich noch eine Feder eingehängt nach oben zur stabilisierung.
Macht das ganze Blech stabiler.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4339
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: bohlingen
Kontaktdaten:

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von superspitchris » 22. Mär 2019, 07:55

Det1500 hat geschrieben:
21. Mär 2019, 19:24
@Chris, kannst du was zu dem Hitzeschild sagen, das du in deinem shop anbietest? Wie ist das aufgebaut?
Ich hab beide Varianten
Compound wie ab Werk nur natürlich ohne Asbest funktioniert einwandfrei oder Edelstahl, für den 1500er auch 2 lagig funktioniert auch gut
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 940
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Det1500 » 22. Mär 2019, 09:08

Andi hat geschrieben:
22. Mär 2019, 00:46
Nur kein zu steifes Material nutzen,das bekommt Vibrationsrisse.
Und den Winkel empfehle ich auch,nicht zur abschirmung sondern wenn die Vergaser mal was fallenlassen landet das auf der Kante und läßt sich schön wegwischen.
An der vorderen kante mittig hab ich noch eine Feder eingehängt nach oben zur stabilisierung.
Macht das ganze Blech stabiler.
Andi, kannst du mal ein Foto einstellen? Kann nicht ganz nachvollziehen wo die Feder sitzen soll und wo sie festgemacht ist?

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2711
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von 14Vorbesitzer » 22. Mär 2019, 09:16

... Also wenn der Fächer vernünftig umwickelt ist kann man meiner Erfahrung nach den Schild gut weglassen :happywink:

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9446
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Andi » 22. Mär 2019, 09:49

Hab leider keins und momentan auch keinen Spitfire mehr.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3248
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Rolf » 22. Mär 2019, 10:13

14Vorbesitzer hat geschrieben:
22. Mär 2019, 09:16
... Also wenn der Fächer vernünftig umwickelt ist kann man meiner Erfahrung nach den Schild gut weglassen :happywink:

LG Volker
Ich finde den Aufwand des Umwickelns zu hoch, mir gefällt das optisch überhaupt nicht und ich glaube, es ist auch teurer. Da ist mir ein Hitzeschutzblech lieber.

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Reiner
Über - Member
Beiträge: 963
Registriert: 17. Sep 2006, 21:46
Wohnort: 12305 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Reiner » 22. Mär 2019, 10:27

greasemonkey hat geschrieben:
21. Mär 2019, 14:07
Das Ding soll ja die Wärmestrahlung vom Krümmer abhalten. Von daher und weil sowieso drumherum noch alles offen ist, genügt m.M nach die Variante aus einlagigem Alublech. Asbest würd ich nicht haben wollen. Wenn Du maschinenmäßig eh so toll ausgestattet bist, kannst Du das Ding natürlich selber machen. Dann hast Du den Vorteil, dass es genau auf deinen Geschmack / Bedarf passt.
genau, ich hab mir vor Jahren ein Blech selbst gebaut. Dies hat keine Verbindung zu den Vergasern. Es ist am Krümmer befestigt (1300er Maschine) und schirmt die Vergaser ab ohne sie zu berühren. Hat viel Spaß gemacht dies aus Alu zu bauen und nicht ganz so "blingbling"-mäßig wie polierter Edelstahl.

Das mit den Vibratonen ist nur Panikmache. Natürlich ist es nicht wie aus Gußeisen, aber ich hab nach über 10 Jahren keine Rissbildung. Wenn man es anschlägt, macht es schön "brrrrrrr" oder "dinggggggg" :wink:
VG Reiner

Benutzeravatar
Scheu
Super - Member
Beiträge: 141
Registriert: 5. Okt 2015, 16:49
Wohnort: Oberdorf NW, CH
Kontaktdaten:

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von Scheu » 22. Mär 2019, 10:45

Hallo Reiner, das möchte ich auch schon seit einiger Zeit selber herstellen. Hast du Bilder von der Montage?

Gruss
Scheu
Mein "George" ist ein MKIV, produziert am 06. Oktober, Anno 1971
Mein Credo: Wenn du etwas machen willst, mach es... warte nicht!

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2711
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Hitzeschild für HS4

Beitrag von 14Vorbesitzer » 22. Mär 2019, 10:45

Rolf hat geschrieben:
22. Mär 2019, 10:13
...Ich finde den Aufwand des Umwickelns zu hoch...

...der Themenstarter hat doch bereits einen umwickelte Krümmer verbaut! :happywink:

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Antworten