Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
Benutzeravatar
soga57
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen

Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von soga57 » 31. Aug 2020, 18:28

Hallo allerseits

Mein Spitfire macht beim Beschleunigen seltsame Geräusche. Es gibt ein schwirrendes Geräusch von vorne rechts. Nur beim Beschleunigen.
Wenn ich vom Gas gehe, verstummt das Geräusch. Was könnte das sein? Hat schon mal jemand etwas Ähnliches erlebt?
Danke im Voraus für Hinweise.
Gruss, Jürg
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1980
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954

Benutzeravatar
LaVitesse
Super - Member
Beiträge: 158
Registriert: 31. Jul 2015, 02:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von LaVitesse » 31. Aug 2020, 18:44

Hi,

könnte die durchgebrannte Dichtung vom Auspuffkrümmer sein.
Wenn es da rausbläst, gibt es ein schwirrendes Geräusch.

Marcus
Vitesse 6 Convertible LCV, Bj. 1966 - The Sweet Six
Herald 13/60 Convertible LCV, Bj. 1968 - Radaubruder

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Rolf » 31. Aug 2020, 18:44

Hast du ein Hitzeschutzblech an den Vergasern? Wenn das vibrationsbedingt einreißt, entsteht so ein Geräusch.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9362
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Andi » 31. Aug 2020, 18:58

Staubschutzblech Bremse käme auch in Frage.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
soga57
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von soga57 » 31. Aug 2020, 19:59

Danke an alle für die Hinweise.
Hitzeschutzbleck hat er nicht, Staubschutzblech Bremse ist fest, lässt sich nicht bewegen.
Dann wird's wohl die kaputte Krümmerdichtung sein.
Naja, werde das dann bei Gelegenheit mal ersetzen. Kann ja nichts passieren, wenn' s da ein Bisschen rauspfupft, oder?
Gruss
Jürg
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1980
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Rolf » 31. Aug 2020, 20:10

Nach meiner Erfahrung schwirrt es nicht, wenn die Dichtung am Krümmer unten undicht ist, sondern es ist eher ein Zischen. Sieh doch einfach mal nach. Haube auf, Motor laufen lassen und mal Gas geben. Dann wirst du es hören und riechen und auch sehen, denn es bildet sich dort ein schwarzer Belag aus Ruß.

Gesund ist es nicht gerade, wenn in so einem Fall die Abgase während der Fahrt in den Innenraum gelangen.

Und ein fehlendes Hitzeschutzblech am Vergaser kann sich auch nachteilig auswirken: Der Sprit in den Schwimmerkammern wird im Leerlauf bzw. nach einer zügigen Fahrt zu heiß.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1082
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von kamphausen » 31. Aug 2020, 20:44

Zündung mal kontrolliert? Evtl. zu viel Frühzündung --> Klingeln

Peter

Benutzeravatar
soga57
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von soga57 » 16. Sep 2020, 16:09

Rolf hat geschrieben:
31. Aug 2020, 20:10
Gesund ist es nicht gerade, wenn in so einem Fall die Abgase während der Fahrt in den Innenraum gelangen.

Bei einem Cabrio?

Und ein fehlendes Hitzeschutzblech am Vergaser kann sich auch nachteilig auswirken: Der Sprit in den Schwimmerkammern wird im Leerlauf bzw. nach einer zügigen Fahrt zu heiß.
Ist noch nie passiert. Würd ich ja nachrüsten, wenn man dazu nicht die Vergaser demontieren müsste. Das lass' ich lieber.
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1980
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954

Benutzeravatar
soga57
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von soga57 » 16. Sep 2020, 16:15

kamphausen hat geschrieben:
31. Aug 2020, 20:44
Zündung mal kontrolliert? Evtl. zu viel Frühzündung --> Klingeln

Peter
Das Auto war erst vor ein paar Wochen in der Werkstatt für den Abgastest. Da wurde bestimmt die Zündung eingestellt und/oder kontrolliert.
Ich hab schon lange nicht mehr an einer Unterbrecherzündung rumgemacht. Mein Citroën Traction Avant von 1954 hat eine 123-elektronische drin.

Das Schwirren tritt vor Allem bei Bergauffahrt und starkem Beschleunigen auf. Beim Gasgeben im Stand hör ich es nicht.
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1980
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5726
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von MKIII » 16. Sep 2020, 17:38

soga57 hat geschrieben:
16. Sep 2020, 16:15
kamphausen hat geschrieben:
31. Aug 2020, 20:44
Zündung mal kontrolliert? Evtl. zu viel Frühzündung --> Klingeln

Peter
Das Auto war erst vor ein paar Wochen in der Werkstatt für den Abgastest. Da wurde bestimmt die Zündung eingestellt und/oder kontrolliert.
Als der Spit im Werk zusammengebaut wurde ist die Zündung ja schon eingestellt worden, da muss man nicht mehr kontrollieren oder einstellen. :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Rolf » 16. Sep 2020, 21:58

soga57 hat geschrieben:
16. Sep 2020, 16:09
Rolf hat geschrieben:
31. Aug 2020, 20:10
Gesund ist es nicht gerade, wenn in so einem Fall die Abgase während der Fahrt in den Innenraum gelangen.

Bei einem Cabrio?

Und ein fehlendes Hitzeschutzblech am Vergaser kann sich auch nachteilig auswirken: Der Sprit in den Schwimmerkammern wird im Leerlauf bzw. nach einer zügigen Fahrt zu heiß.
Ist noch nie passiert. Würd ich ja nachrüsten, wenn man dazu nicht die Vergaser demontieren müsste. Das lass' ich lieber.
1.
Ja, wenn die Dichtung zwischen Auspuffkrümmer und Auspuffrohr undicht ist, können die Abgase zum Beispiel durch den Getriebetunnel ins Innere ziehen. Sehr unangenehm.

2.
Auf das Hitzeschild würde ich nicht verzichten. Der Einbau ist doch schnell erledigt. Die Vergaser sind nur mit vier Schrauben an der Ansaugbrücke befestigt. Am besten geht's mit einem Helfer: Der eine hält die Vergaser fest, während der andere das Hitzeschild zwischen die Vergaser und die Ansaugbrücke schiebt und dann die vier Vergaserschrauben wieder reindreht.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Rolf » 16. Sep 2020, 22:01

"Das Auto war erst vor ein paar Wochen in der Werkstatt für den Abgastest. Da wurde bestimmt die Zündung eingestellt und/oder kontrolliert."


Eine sehr optimistische Einschätzung deiner Werkstatt... 😉

Und wenn die Werkstatt wirklich gut ist - warum sollten die für den Abgastest an der Zündung rumspielen?


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1082
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von kamphausen » 16. Sep 2020, 22:28

soga57 hat geschrieben:
16. Sep 2020, 16:15
Da wurde bestimmt die Zündung eingestellt und/oder kontrolliert.
Wenn Dir schon die Kontrolle der Zündung zu viel Arbeit ist, würd ich mir schon mal nen paar Motoren in den Keller legen....dann brauchst Du auch kein Öl kontrollieren... :-vh

DU hast gefragt...

schöne Rest-Saison...

Peter

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von Rolf » 16. Sep 2020, 22:52

"Das Schwirren tritt vor Allem bei Bergauffahrt und starkem Beschleunigen auf."

Also unter Last tritt das auf. Das ist doch typisch für einen zu frühen Zündzeitpunkt...


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
soga57
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 27. Aug 2020, 21:56
Wohnort: Widen

Re: Schwirrendes Geräusch bei Beschleunigen

Beitrag von soga57 » 16. Sep 2020, 23:11

Danke an alle für die Tips. :top:
Werde jetzt morgen mal den Zündzeitpunkt kontrollieren.
Ich berichte dann wieder.

Schönen Abend noch.
Grüsse
Jürg
Beste Grüsse
Jürg

Triumph Spitfire 1500 Bj. 1980
Citroën 11 BN "Traction Avant" Bj. 1954

Antworten