Nockenwelle zähmen

Alle Motor relevanten Teile, Tipps und Tricks sowie Hilfestellungen und Problemlösungen.
stefanblomann
Member
Beiträge: 83
Registriert: 8. Jun 2018, 13:28

Nockenwelle zähmen

Beitrag von stefanblomann » 16. Sep 2020, 11:46

Hallo,

ich habe ein 280° Nockenwelle verbaut, mit der ich auch sehr zufrieden bin. Einzigstes Manko ist der etwas holprige Leerlauf.
Ich wollte nun mal testweise ein etwas größeres Ventilspiel einstellen, wodurch die NW zahmer und etwas ruhiger werden könnte.
Der kalte Motor (also mit noch nicht ausgedehnten Ventilen) läuft seidenweich, darum wäre das mal einen Versuch wert.

Die Einstelldaten für meine NW sind 0,35mm für den Einlass und 0,45mm für den Auslass.
Frage nun: Wie viel würdet ihr zugeben ? Ich dachte an 0,4mm Einlass und 0,5mm Auslass ? Oder ist das schon zu viel ?

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1668
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von marc » 16. Sep 2020, 12:34

Ich würde eher die Drehzahl erhöhen, anstatt die Leistung zu reduzieren.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1533
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Ansgar » 16. Sep 2020, 14:20

Moin
was ist mit deiner 123 Tune Plus, steht der ZZP jetzt bei 10 Grad vor OT ? und hast du die Leerlaufstabilisierung Programmier ?
Und den Verteilerfinger überprüft?
1500 er oder 1300 er ?
Gruß
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

stefanblomann
Member
Beiträge: 83
Registriert: 8. Jun 2018, 13:28

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von stefanblomann » 16. Sep 2020, 14:54

Hallo Ansgar,

ja die 123 Tune macht was sie soll. Verteilerfinger sitzt bombenfest, ZZP steht wie festgenagelt bei 10° vOT.
Mein Drehzahlabfall habe ich damit auch in den Griff bekommen (ZZP wird auf 12° vorgeregelt bei Drehzahlen < 700 U/Min).
Alles gut, nur der unrunde 280er Leerlauf ist noch da.

Ich will das Ventilspiel auch nur minimal vergrößern. Ich denke nicht dass ich dadurch soo viel Leistung verliere. Wenn der Leerlauf bissel besser wird darf mich das gerne 1-2 PS kosten. Ist ja erstmal nur ein Test. Leerlauf erhöhen ist übrigens keine Option @Marc.
Richtig ruhig wird er erst ab ca. 1100 U/Min. Das ist mir zu viel.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1223
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Mangouman » 16. Sep 2020, 16:01

Laienfrage: Was bringt eine 280° Nockenwelle so an Mehr PS/ NM (+/-), wenn ein Facherkrümmer verbaut wurde ?
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 729
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von markus1979 » 16. Sep 2020, 16:35

Mangouman hat geschrieben:
16. Sep 2020, 16:01
Laienfrage: Was bringt eine 280° Nockenwelle so an Mehr PS/ NM (+/-), wenn ein Facherkrümmer verbaut wurde ?
Bei mir +12 PS. Merkt man schon. Keine Rakete aber durchaus spritzig.
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1533
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Ansgar » 16. Sep 2020, 19:36

Moin,
bei manchen Nockenwellen sind die SU überfordert, da helfen dann nur 2x40DCOE Weber,
es gibt viele völlig unterschiedlich geschliffene ca 280 Grad NKW, auch müssen die vom Hersteller angegebenen Werte nicht unbedingt stimmen,
ich habe schon eine 270 Grad NKW 26/62 62/26 gehabt obwohl auf Bezeichnung der Nockenwelle und der Verpackung das selbe stand hatte ich bei vorgegebenen Ventilspiel Messwerte von ca.295 Grad 39/79 68/38 ( Aussage vom Hersteller war dann ein neues Nockenprofil mit alter Bezeichung werden es im neuen Katalog ändern....)
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

schluesselbund
Super - Member
Beiträge: 116
Registriert: 1. Okt 2017, 14:39

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von schluesselbund » 17. Sep 2020, 04:59

Hallo
Ansgar hat geschrieben:
16. Sep 2020, 19:36
Messwerte von ca.295 Grad 39/79 68/38
Und wars du oder der Kunde zufrieden mit dieser Nockenwelle? Funktioniert da ein F16.
Ansgar hat geschrieben:
16. Sep 2020, 19:36
( Aussage vom Hersteller war dann ein neues Nockenprofil mit alter Bezeichung werden es im neuen Katalog ändern....)
Verwundert mich schon was. Die Differenz ist doch gewaltig.

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1533
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Ansgar » 17. Sep 2020, 07:25

Moin,
Ist nicht zum Einsatz gekommen, auf NKW mit besseren Werten von einem anderen Hersteller gewechselt.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1668
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von marc » 17. Sep 2020, 09:45

Das eine 280° (zu einer Standard 270°) 12PS ohne sonstige Begleitmaßnahmen bringt, Zweifel ich sehr stark an.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1223
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Mangouman » 17. Sep 2020, 09:48

Es war ja auch die Fragen nach Mehrleistung Nocke in Verbindung mit Fächerkrümmer.
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3182
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Rolf » 17. Sep 2020, 09:49

Die Begleitmassnahme ist in diesem Fall ja der Fächerkrümmer. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das zusammen schon 12 PS bringt. Wie steht es mit Veränderungen an den Vergaser aus?


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1533
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Ansgar » 17. Sep 2020, 09:51

Nocke z.b 7.15 mm Hub bringt ohne weitere Veränderungen am Zylinderkopf einen Dachschaden :D
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 729
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von markus1979 » 17. Sep 2020, 10:05

marc hat geschrieben:
17. Sep 2020, 09:45
Das eine 280° (zu einer Standard 270°) 12PS ohne sonstige Begleitmaßnahmen bringt, Zweifel ich sehr stark an.
Also meiner wurde auf dem Prüfstand mit 83 PS gemessen. Standard sollten ja 71 PS sein.
Geändert ist nur Nockenwelle, Fächer und andere Vergasernadeln mit K&N Luffis. Ach, und kein Lüfterrad mehr. Das soll angeblich ja auch so 1-3 PS bringen wird gemunkelt.
Im Prinzip ist es ja aber eh Haarspalterei ob jetzt 70, 75 oder 80 PS. Ich hätte das auch nicht selbst so umgebaut. War aber schon so, dann nehme ich das gerne mit. Hauptsache er zieht sauber durch und läuft rund.
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [in Arbeit...]

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3251
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Nockenwelle zähmen

Beitrag von Markus Simon » 17. Sep 2020, 10:37

280er mit Begleitmaßnahmen bringt deutlich mehr wie 12 PS :D
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Antworten