Spiel im Differential

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 866
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Spiel im Differential

Beitrag von greasemonkey » 16. Sep 2020, 10:07

Ich will es guten Gewissens niemandem empfehlen, da man auch Schrott kaufen kann: Bei mir war, wie weiter oben erwähnt beim Kauf das 4,11er verbaut und so habe ich mir ein 3,63er Diff für ganze 150€ auf ebay geschnappt. Überlegung war: Diffs sind eigentlich robust und können durch unqualifiziertes Schalten nicht zerstört werden wie ein Getriebe. Wenn das Ding noch gut ist, hab ich fast nix bezahlt, falls es defekt ist, habe ich weniger bezahlt, als die meißten Instandsetzer als Altteil-Pfand zurückgeben. Unterm Strich also immer ein Geschäft. Was soll ich sagen, das Ding kam verdreckt an, wurde von mir gereinigt, gespült, mit neuem Öl gefüllt und lackiert. Eingebaut, das Schlimmste erwartet und es lief gut. Ist seit 6 Jahren drin und tut brav und leise seinen Dienst.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9362
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Andi » 16. Sep 2020, 14:21

Steckst du aber nicht drin.
Bei Diffs hab ich immer erst nach Probefahrt gewußt was es taugt.
Da fast alle aus Schlachtungen nicht fahrbereiter Spitfire wars eine Art Lottospiel.
Hab auch versucht heulende Diffs zu überholen aber mehr schlecht als recht.
Manchmal wars gut und manchmal nicht.
Es gibt jedenfalls nix schlimmeres als ein heulendes Diff.
Meinen GT hab ich die ersten paar 100 Kilometer mit Ohrstöpseln gefahren bis ein anderes reinkam.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
greasemonkey
Über - Member
Beiträge: 866
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Spiel im Differential

Beitrag von greasemonkey » 16. Sep 2020, 16:24

Deswegen sagte ich ja dass ichs nicht empfehlen will. Aber wenn Du die Wahl hast über 250 Kaution für ein nicht vorhandenes Altteil hinzublättern oder für 150 ein Diff kriegst das evtl. funktioniert oder aber als Altteil abgegeben werden kann, ist die Entscheidung einfach.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9362
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Andi » 16. Sep 2020, 19:27

Für die aufgerufenen Preise kauf ich ganze Fahrzeuge.
Und auf überholt geb ich nen Scheiß.
Trau dem was du selbst machts oder bei dem du über die Schulter geschaut hast.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Björn
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mai 2020, 10:47
Wohnort: Norddeutschland

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Björn » 16. Sep 2020, 21:03

Andi hat geschrieben:
16. Sep 2020, 19:27
Für die aufgerufenen Preise kauf ich ganze Fahrzeuge.
Und auf überholt geb ich nen Scheiß.
Trau dem was du selbst machts oder bei dem du über die Schulter geschaut hast.
Würde ich gern selbst machen, hätte ich mir anfangs auch zugetraut, allerdings hab ich dann einiges gelesen und entschieden das nicht selbst zu erledigen. Leider hab ich auch niemanden hier in der Nähe dem ich bei soetwas über die Schulter schauen könnte. Also bleibt mir aktuell nur die Wahl mein Diff. Überholen zu lassen. Habe bei Zweien angefragt , liegt jeweils zwischen ca. 700-800€
Come down and don‘t Panik ... :wink:

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1668
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Spiel im Differential

Beitrag von marc » 16. Sep 2020, 21:43

Mindestens zerlegen kannst Du es. Wenn Du soviel Spiel hast, stimmen Zahnflankenspiel und Tragbild nicht mehr. Das spricht für typischen Verschleiß, manchmal kann man das korrigieren und einen Kompromiss finden, indem man das Tellerad shimt und zum Kegelrad rückt. Aber neues Kegel- und Tellerrand ist eben richtig teuer, im Prinzip Totalschaden. Als ich noch nicht mutig war, habe ich mal für viel Geld ein AT Diff bei Marke & Ginster gekauft. Das war echter Schrott. Diff ist kein Hexenwerk. Wenn Du für 700€ ein Diff mit neuem Kegel- und Tellerrand bekommst, ist das fair.
Viele Grüße
Marc

Björn
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mai 2020, 10:47
Wohnort: Norddeutschland

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Björn » 16. Sep 2020, 21:54

Ausbauen und aufmachen werde ich es definitiv. Sollte das Kegel /Tellerrad neu müssen, bin ich schon bei ca. 1000€ laut Mechaniker ...
Come down and don‘t Panik ... :wink:

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9362
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Andi » 17. Sep 2020, 12:56

Das ist oft nur zuviel Spiel.
Diese Einstellscheiben reiben sich etwas ab und schon gibt es Geräusche.
Ich hab mir sogar einen Spreizer gebaut aber das einstellen mit den Plastikschnüren macht einen wahnsinnig.
Wurstfinger und Ungeduld hacken bei mir immer rein.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1668
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Spiel im Differential

Beitrag von marc » 17. Sep 2020, 13:21

Spiel an der Eingangswelle kommt nicht vom Käfig, bzw. den Planetenrädern. Das merkt man an den Steckachsen.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2815
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Jogi, HB » 17. Sep 2020, 15:41

Moin Björn, fährst du noch mit Hardtop?
Wenn das Blechdach runter ist, ist die Geräuschkulisse gleich anders, gerade mit Hardtop, und das Diff ist am Rahmen festgeschraubt, da hört man im Spitfire jeden kleinen knacks.....
Mach das Blechdach mal ab und fahre dann!

Jogi
powered by danonetunig

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1668
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Spiel im Differential

Beitrag von marc » 17. Sep 2020, 16:02

Jogi, HB hat geschrieben:
17. Sep 2020, 15:41
Moin Björn, fährst du noch mit Hardtop?
Wenn das Blechdach runter ist, ist die Geräuschkulisse gleich anders, gerade mit Hardtop, und das Diff ist am Rahmen festgeschraubt, da hört man im Spitfire jeden kleinen knacks.....
Mach das Blechdach mal ab und fahre dann!

Jogi
Genau so! 8)
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1909
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Lkr. Ravensburg
Kontaktdaten:

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Diavolo99 » 17. Sep 2020, 16:44

Björn hat geschrieben:
16. Sep 2020, 21:54
Ausbauen und aufmachen werde ich es definitiv. Sollte das Kegel /Tellerrad neu müssen, bin ich schon bei ca. 1000€ laut Mechaniker ...
Also ich hab damals von demjenigen, der mir ein Diff überarbeitet hat, gesagt bekommen:
"Wenn du das auseinanderbaust, dann kannst das Zeug behalten und ich mach gar nichts" :wink:
Also kanns sein, dass damit zumindest das Geld für Altteil-Pfand zum Fenster raus wirfst :wink:
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Björn
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mai 2020, 10:47
Wohnort: Norddeutschland

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Björn » 17. Sep 2020, 16:54

Ich hatte schon telefoniert, aufmachen kann ich ruhig. Meins wird dann ggf. repariert und nicht getauscht...
Come down and don‘t Panik ... :wink:

Björn
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mai 2020, 10:47
Wohnort: Norddeutschland

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Björn » 17. Sep 2020, 21:51

Jogi, HB hat geschrieben:
17. Sep 2020, 15:41
Moin Björn, fährst du noch mit Hardtop?
Wenn das Blechdach runter ist, ist die Geräuschkulisse gleich anders, gerade mit Hardtop, und das Diff ist am Rahmen festgeschraubt, da hört man im Spitfire jeden kleinen knacks.....
Mach das Blechdach mal ab und fahre dann!

Jogi
Moin Jogi , das werde ich mal tun...
Come down and don‘t Panik ... :wink:

Björn
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12. Mai 2020, 10:47
Wohnort: Norddeutschland

Re: Spiel im Differential

Beitrag von Björn » 21. Sep 2020, 20:38

Soo, bin nun gestern und heute ganz ohne Hardtop unterwegs gewesen. Tatsächlich ist es so das ich das klackern aus dem diff. weniger wahrnehme als vorher. War auch zu erwarten, leider aber nicht so , das ich sagen könnte , ich fahre mit dem Mangel einfach so weiter. Also nutzt wohl nix, diff. muss raus...
Come down and don‘t Panik ... :wink:

Antworten