Hinteres Radlager wechseln

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Antworten
Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2909
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Jogi, HB » 15. Feb 2021, 17:57

Du hast den Radflansch erwärmt

Jogi
powered by danonetunig

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1942
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von marc » 15. Feb 2021, 18:31

Jogi, HB hat geschrieben:
15. Feb 2021, 17:57
Du hast den Radflansch erwärmt

Jogi
Hoffentlich...
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
eybo
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 20. Mai 2018, 06:32
Wohnort: 89547

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von eybo » 16. Feb 2021, 18:00

Oh, Mist, wie es aussieht hats das Gewinde von der Antriebswelle auch noch gestaucht.
Was issn das fürn Gewinde wegen Kauf eines Schneideisens?
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit :wink:

Triumph Spitfire MK4 1300, Bj.73; Mercedes SLK 230 Kompressor, Bj.98, Yamaha FZS 1000 Bj.05

Benutzeravatar
SpitiMK1
Member
Beiträge: 65
Registriert: 16. Jul 2016, 21:16
Wohnort: Chemnitz

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von SpitiMK1 » 16. Feb 2021, 18:11

5/8 x 18 UNF
Es wird aber schwer genau auf die alten Gewinde Gänge zu kommen.
Ich habe es mit eine strehler vorher in Form gebracht.
Viel Erfolg
Viele Grüße Thomas

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1942
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von marc » 16. Feb 2021, 18:18

eybo hat geschrieben:
16. Feb 2021, 18:00
Oh, Mist, wie es aussieht hats das Gewinde von der Antriebswelle auch noch gestaucht.
Was issn das fürn Gewinde wegen Kauf eines Schneideisens?
Deswegen immer die Mutter ein paar Gewindegänge aufgeschraubt lassen beim Abziehen. Ob sich die Mühe der Aufarbeitung lohnt, hängt vom Lagersitz und den Gabelaugen ab.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
eybo
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 20. Mai 2018, 06:32
Wohnort: 89547

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von eybo » 16. Feb 2021, 18:23

Danke euch, ich bin ja lernfähig, bei der Welle auf der anderen Seite mach ichs dann so :top: :D
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit :wink:

Triumph Spitfire MK4 1300, Bj.73; Mercedes SLK 230 Kompressor, Bj.98, Yamaha FZS 1000 Bj.05

Benutzeravatar
eybo
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 20. Mai 2018, 06:32
Wohnort: 89547

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von eybo » 23. Feb 2021, 14:16

Nu isses soweit, Welle kaputt. Das Gewinde konnte nicht mehr exakt nachgeschnitten werden, sodaß die Mutter zwar drauf, aber nimmer runter ging (gefressen). Hab jetzt beim Chris ne neue Welle bestellt. Nu hab ich aber noch ne Frage zu dem Nadellager. Laut Beschreibung soll das ja 12,7 mm reingedrückt werden. Bei mir fällt das aber durch... hilft da kleben? Wollte mir jetzt nicht auch noch ne neue Lageraufnahme kaufen. Was meint ihr?
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit :wink:

Triumph Spitfire MK4 1300, Bj.73; Mercedes SLK 230 Kompressor, Bj.98, Yamaha FZS 1000 Bj.05

Benutzeravatar
Jogi, HB
Überflieger
Beiträge: 2909
Registriert: 7. Sep 2006, 10:41
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Jogi, HB » 23. Feb 2021, 14:59

eybo hat geschrieben:
23. Feb 2021, 14:16
Nu isses soweit, Welle kaputt. Das Gewinde konnte nicht mehr exakt nachgeschnitten werden, sodaß die Mutter zwar drauf, aber nimmer runter ging (gefressen). Hab jetzt beim Chris ne neue Welle bestellt. Nu hab ich aber noch ne Frage zu dem Nadellager. Laut Beschreibung soll das ja 12,7 mm reingedrückt werden. Bei mir fällt das aber durch... hilft da kleben? Wollte mir jetzt nicht auch noch ne neue Lageraufnahme kaufen. Was meint ihr?
Auha, so wie Du das beschreibst (derart fest, dass das Gewinde von der Welle kaputt ist?) befürchte ich ja schon, dass da irgend ein Vorgänger ein anderes Lager eingebaut hat, das war zu meinen "Spitfireanfängen" so, dass egal was am Spitfire dran ist, und vielleicht kaputt geht, gegen ein vollkommen anderes Teil getauscht wird. So ist mir schon eine Welle untergekommen, da war die Welle abgedreht, das Lagergehäuse aufgebohrt, damit irgendetwas Anderes reinpasst! Blöd nur, wenn diese Infos, Daten, Teilenummer nie irgendwo vermerkt wurden...........und Du als Schrauber wunderst Dich nur noch.
powered by danonetunig

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3873
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Brüchi » 23. Feb 2021, 15:10

Wenn das neue Nadellager nicht im Radlagergehäuse klemmt, dann ist auch das Radlagergehäuse hinüber !
Und .....also ICH würde immer beide Seiten tauschen !!! Egal ob Antriebswelle oder Gehäuse .....wenn defekt.

Und ich würde auch den Konus der Antriebswelle mit dem Konus vom Radflansch überprüfen....vor dem eigentlichen Zusammenbau.
Auch da kann es leider manchmal unschöne Überraschungen geben.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3873
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Kontaktdaten:

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Brüchi » 23. Feb 2021, 15:12

@ Jogi
Wilfried Bongen hat abgeänderte Radlagergehäuse verkauft. Breiteres Nadellager...
Sowas kommt dann in meine Vitesse rein :wink:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 163
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von MiSt » 23. Feb 2021, 15:13

Klingt bedrohlich hinsichtlich "vom Hundertsten ins Tausendste" ... ich hatte mir bei Cai (dyngo) eine komplette aufgearbeitete Halbachse bestellt. War preislich OK und bisher kann ich nicht klagen.
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Benutzeravatar
SpitiMK1
Member
Beiträge: 65
Registriert: 16. Jul 2016, 21:16
Wohnort: Chemnitz

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von SpitiMK1 » 23. Feb 2021, 21:44

eybo hat geschrieben:
23. Feb 2021, 14:16
Nu isses soweit, Welle kaputt. Das Gewinde konnte nicht mehr exakt nachgeschnitten werden, sodaß die Mutter zwar drauf, aber nimmer runter ging (gefressen). Hab jetzt beim Chris ne neue Welle bestellt. Nu hab ich aber noch ne Frage zu dem Nadellager. Laut Beschreibung soll das ja 12,7 mm reingedrückt werden. Bei mir fällt das aber durch... hilft da kleben? Wollte mir jetzt nicht auch noch ne neue Lageraufnahme kaufen. Was meint ihr?
Wir verwenden für solche Fälle sogenannte lagersicherung.
Damit kann man locker sitzende lagerringe einkleben.
Ist ähnlich wie Schrauben Sicherung.
Allerdings darf das Spiel nicht größer wie 0,15 - 0,2mm sein.
Wobei das aber schon Recht viel ist.
Viele Grüße Thomas

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3343
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Markus Simon » 23. Feb 2021, 22:12

wie soll er denn das Nadellager einkleben , da gibts(beim Spiti) keinen Lagerring :-? :?
Wie Brüchi schon geschrieben hat , Gehäuse rot anmalen > Schrott/Schweiz :happywink: .....oder umbearbeiten auf andere Lager

diesen Beitrag unter Schwachsinn abspeichern - es gibt NATÜRLICH einen Lagerring - sorry
Zuletzt geändert von Markus Simon am 24. Feb 2021, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5880
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von MKIII » 23. Feb 2021, 22:31

Markus, bist du unterhopft? Das Lager hat doch außen einen Ring, nur innen läuft es direkt auf der Welle :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3343
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Hinteres Radlager wechseln

Beitrag von Markus Simon » 24. Feb 2021, 08:03

stimmt .....da kommt Jogi mal wieder ins Boot .....lesen - DENKEN - posten ........und unterhopft gar nix posten !!!
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Antworten