Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Wer schraubt oder restauriert gerade ? Hier kannst Du deine Fortschritte zeigen.
Antworten
Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1875
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von marc » 12. Jan 2021, 08:53

Flowbow hat geschrieben:
12. Jan 2021, 07:49
marc hat geschrieben:
11. Jan 2021, 15:51
Was hast Du für Zylinderkopfschrauben? Das sieht nicht nach Stehbolzen mit Muttern aus.
Das sind die verstärkten ARP ZK-Schrauben. Sind Stehbolzen mit Außenvielzahnmuttern.
:shock: Was hast Du vor? :top: :lol:
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 137
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Flowbow » 12. Jan 2021, 08:54

marc hat geschrieben:
12. Jan 2021, 08:53
Flowbow hat geschrieben:
12. Jan 2021, 07:49
marc hat geschrieben:
11. Jan 2021, 15:51
Was hast Du für Zylinderkopfschrauben? Das sieht nicht nach Stehbolzen mit Muttern aus.
Das sind die verstärkten ARP ZK-Schrauben. Sind Stehbolzen mit Außenvielzahnmuttern.
:shock: Was hast Du vor? :top: :lol:
Nur fahren damit :D vllt. ab und zu mal fliegen :D
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1020
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Det1500 » 12. Jan 2021, 09:02

Die hab ich auch drin. Die sind gut!

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1875
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von marc » 12. Jan 2021, 09:09

Det1500 hat geschrieben:
12. Jan 2021, 09:02
Die hab ich auch drin. Die sind gut!
Woran merkt man, dass Zylinderkopfschrauben gut sind? Ich denke es gibt Vor- und Nachteile.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3320
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Markus Simon » 12. Jan 2021, 09:56

die ARP verbaut "jeder" der ein wenig Leistung aus dem Motor holen will , die standart0815 Bolzen/Muttern können nix
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1875
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von marc » 12. Jan 2021, 10:06

Ja, bei den Stehbolzen mit Muttern klar, aber ich hatte das Bild so interpretiert, dass er Schrauben hat, also Bolzen mit Kopf. Kann man auch machen, hat den Vorteil, dass man den Zylinderkopf sehr leicht demontieren kann.

Lese gerade, dass er ARP Stehhbolzen hat.

Ich hatte noch nie Probleme mit den originalen!! Stehhbolzen und Muttern, 50Nm sind auch nicht wirklich viel.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
Det1500
Überflieger
Beiträge: 1020
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Det1500 » 12. Jan 2021, 12:04

Mit der Zeit wird das Material auch mal müde....

Benutzeravatar
Martin M
Über - Member
Beiträge: 511
Registriert: 27. Okt 2006, 17:50
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Martin M » 12. Jan 2021, 12:18

Schöner Aufbau. Lässt du die Weber starr montiert oder kommen da final noch Schwingelemente dran?
Gruß
Martin

Benutzeravatar
Flowbow
Super - Member
Beiträge: 137
Registriert: 5. Mär 2019, 08:22
Wohnort: Ingolstadt

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Flowbow » 12. Jan 2021, 12:23

Martin M hat geschrieben:
12. Jan 2021, 12:18
Schöner Aufbau. Lässt du die Weber starr montiert oder kommen da final noch Schwingelemente dran?
Gruß
Martin
Also folgender Plan steht noch aus:
Die Webers kommen nochmal runter (muss eh warten bis die Teile für die Kraftstoffleitungen aus England kommen).
In dem Zug werden die Ansaugbrücken innen noch geglättet und es kommen auch noch die Schwingungsdämpfer drauf.
Auf den beiden Haltestreben, die ich selbst für die beiden Weber angefertigt hab, sind schon Gummielemente drauf, zur Schwingungsdämpfung.

:)
Gruß Flo :happywink:
-------------------------------------
Fuhrpark: 72er Vespa V50N Spezial, 69er Vespa V50 Rundlicht, 62er DKW Munga, 63er Spitfire 4

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1588
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte

Re: Ein "Spitfire 4" wird wiederbelebt

Beitrag von Ansgar » 24. Jan 2021, 12:39

Moin,
Pass beim nachziehen auf die Muttern sind nicht voll im Stehbolzengewinde !!!
besser Kopf runter Stehbolzen weiter raus drehen bis bündig mit Mutter, Stehbolzen mit Loctite einsetzen.
neue ZKD nicht vergessen.
aber winmm

bei mir waren zwei Bolzen und ARP Muttern hin weil Mutter nicht voll.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Antworten