A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9775
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von Andi » 28. Jan 2021, 20:03

Und? Den Krempel hab ich schon vor 30 Jahren abmontiert und es hat keinen beim zulassen interessiert.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Dani Senn
Überflieger
Beiträge: 3760
Registriert: 5. Sep 2006, 20:41
Wohnort: CH 5113 Holderbank Ag
Kontaktdaten:

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von Dani Senn » 28. Jan 2021, 20:36

Was mich immer wieder wundert, wie kann man so ein Fahrzeug so verludern lassen, hat ja mal ne menge Geld gekostet.
Bodeblääch Dänu

Benutzeravatar
Crooker
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 11. Jan 2017, 21:43
Wohnort: Westerwald

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von Crooker » 29. Jan 2021, 07:19

Brüchi hat geschrieben:
28. Jan 2021, 08:06
Der zuerst genannte TR250 sieht doch noch ganz gut aus.
A bissle die Schweller spachteln, das Bodenblech mit ner Blechtafel reparieren. dann mit der walze etwas frische Farbe....fertig ist die Restauration :lol: .
Wenn das Blech mal so aussieht wird es schwierig....
Och, der Beverly Hills Car Club hat da auch noch 'nen Alfa ganz ohne Blech im Angebot. Da kann man dann wenigstens seiner Kreativität bei der Neugestaltung des Bodens ganz freien lauf lassen :geeni:

Bild
Gruß
David
Hui! Wäller? - Allemol!

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5880
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von MKIII » 29. Jan 2021, 08:44

Der Boden hinter den Sitzen ist ja schon fast wieder OK :wink:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
minilinde
Member
Beiträge: 63
Registriert: 28. Feb 2013, 16:20
Wohnort: Gristede

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von minilinde » 29. Jan 2021, 09:50

Is das n Alfa oder ein xke?
Also ich finde den tr250 gar nicht soo übel.. ein wenig teuer, aber wenn es unbedingt ein tr250 sein soll.. Wenn man bedenkt, dass man ein tr6 Projekt hier vor Ort so ab 3k€ bekommt.. Wenn die Kiste soweit komplett ist, sind fehlende Bodenbleche doch nur eine Fleißarbeit (die Teileversorgung für unsere Engländer ist da doch problemlos..).. Klar, Geld verdienen kann man damit vermutlich nicht mehr..
Spitfire 1500 Bj79 (aktuelles Projekt), Spitfire (US) MK IV 1500 Bj 74, Citroen CX 2500D Bj78, MG Midget Bj67, IFA f8 Bj58... und ratet mal, welche davon laufen... :roll:

Benutzeravatar
kamphausen
Kindergärtner
Beiträge: 1246
Registriert: 31. Dez 2016, 09:27
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: A TR250 with tremendous potential for a full restoration

Beitrag von kamphausen » 29. Jan 2021, 11:02

Dani Senn hat geschrieben:
28. Jan 2021, 20:36
Was mich immer wieder wundert, wie kann man so ein Fahrzeug so verludern lassen, hat ja mal ne menge Geld gekostet.
Haben andere Autos auch...aber zu irgend einem Zeitpunkt waren die halt auch mal nix mehr Wert....
Gleiches mit Golf 1, Käfer, Renault R4,....

Heute wird der schlimmste Rosthaufen wieder belebt...einfach, weil´s sich lohnt...

Antworten