Temperaturschalter Kühlerlüfter

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1748
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Rolf » 7. Dez 2018, 07:20

Ein gesunder Motor wird nahezu nie "zu heiß". Aber wenn man den starren Lüfter abbaut, braucht man für manche Situationen wie zum Beispiel Staus einen Ersatz in Form eines Elektrolüfters. Aber das weißt du doch selbst, Herr Ald... :wink:

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2081
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon 14Vorbesitzer » 7. Dez 2018, 09:33

Markus Simon hat geschrieben:
6. Dez 2018, 20:58
...Kann auch mit 88°Thermostat funktionieren ..weiß ich aber nicht(da nicht selber getestet) .... @Volker : ich weiß aber was ich montiert haben , sonst würde ich es nicht schreiben ! :Harry:
Hallo Markus,
also ist es ja auch genauso wie ich vermutet hatte, Deine Erfahrung bezieht sich nur auf 82 °C Thermostate. ---

Ich habe ja einen 88 °C Thermostat verbaut. Den Elektrolüfter schalte ich mit einem einstellbaren Schalter am unteren Kühlschlauch (Revotec). Ich habe damals beim einstellen durchaus eine Weile rumprobieren müssen. Man neigt ja zunächst mal dazu, wenn die Kühlmittelanzeige schon leicht über Mitte geht, den Schalter so zu stellen, dass der Lüfter anspringt. Dann läuft er aber bei normaler Temperatur permanent. Ich musste also mehrfach so einen AUfheiz- Abkühlzyklus angucken bis es perfekt passte...

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
greasemonkey
Super - Member
Beiträge: 223
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon greasemonkey » 7. Dez 2018, 11:04

Achja, nochwas Rolf. Du solltest den Thermoschalter durch ein Relais entlasten und den E-Lüfter nicht direkt schalten. Zwar können das die Thermoschalter aber wie lange ist unsicher. Sind bei einem 80 Watt Lüfter immerhin fast 7 Ampere.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 2864
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Markus Simon » 7. Dez 2018, 12:33

die originale Temperaturanzeige sagt gar nichts aus , da ist bei manchen 100 Grad bei 1/4 und beim anderen 100° bei 3/4 , da hilft nur messen mit zb. Infrarot oder wie ich halt permanent mit vernünftigem Messmittel ...
Bei meinem Spiti steht die Temp-Anzeige wie angenagelt auf dem vorletztem Strich - Mitfahrer meinen immer die Karre ist zu heiß bzw. die Anzeige kaputt . Gemessene Temperatur passt aber prima und die Anzeige funktioniert auch bestens.
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2081
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon 14Vorbesitzer » 7. Dez 2018, 12:48

Markus Simon hat geschrieben:
7. Dez 2018, 12:33
...die originale Temperaturanzeige sagt gar nichts aus...
da hast Du natürlich Recht, ich habe bei mir natürlich auch mal bei offenem Kühler mit einem vertrauenswürdigen Thermoelement gemessen. Wenn der Zeiger in der Mitte steht sind es ca. 90 °C oben im Kühler.
--- Ich habe bei meinem Rover letztes Jahr beim ausbauen des Zylinderkopfs den (sch...) Kapillarfühler abgebrochen, da die Dinger schweineteuer sind habe ich das Zifferblatt der originalen Anzeige in das elektrische Instrument der jüngeren Modelle reingefummelt. Natürlich konnte man keinen Fühler kaufen bei dem die Anzeige dann bei Normaltemperatur in der Mitte gestanden hätte wie es mal war. Also habe ich mit Festspannungsreglern (gibts nicht alle Spannungen bei + an earth !!) und Zusatzwiderständen so lange gebastelt bis es passte; ufff !!! Was für ein Aufwand :-vh ...

LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1748
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Rolf » 7. Dez 2018, 15:04

greasemonkey hat geschrieben:
7. Dez 2018, 11:04
Achja, nochwas Rolf. Du solltest den Thermoschalter durch ein Relais entlasten und den E-Lüfter nicht direkt schalten. Zwar können das die Thermoschalter aber wie lange ist unsicher. Sind bei einem 80 Watt Lüfter immerhin fast 7 Ampere.
Ja, das ist klar. Habe ich auch gemacht. Ich habe ein Relais mit integrierter moderner Stecksicherung 30 A vorne rechts neben dem Kühler am rechten Alu-Luftleitblech angebaut. Und natürlich Kabel mit 2,5 mm² Querschnitt verwendet. Der Lüfter hat 100 Watt.

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1748
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Rolf » 11. Dez 2018, 18:33

So, ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen, alles fertig zu stellen.

Habe den 95/90er Thermoschalter eingebaut und den Motor gestartet und im Stand laufen lassen (wie schon geschrieben mit 88er Thermostat und ohne starren Lüfter).

Nach einer guten Viertelstunde hat der Zeiger des Wassertemperaturinstruments die Mittelstellung leicht überschritten und der Lüfter hat sich eingeschaltet (95 Grad). Nach etwa 2 bis 3 Minuten hat er sich wieder ausgeschaltet (90 Grad), wobei der Temperaturanzeiger dabei wieder knapp vor der Mittelstellung war. Dann nach etwa 5 Minuten wieder eingeschaltet usw. Das ging also dauernd so - 2 bis 3 Minuten lang Lüfter an und dann immer wieder 5 bis 6 Minuten lang Lüfter aus.

Ich bin, auch wenn das nur ein Test in der Garage war, damit schon mal ganz zufrieden. Werde aber trotzdem noch einen 100/93-Thermoschalter ausprobieren, da ich meine, dass der Lüfter ruhig noch etwas später einschalten könnte.

Grüße
Rolf
Zuletzt geändert von Rolf am 11. Dez 2018, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1210
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Ansgar » 11. Dez 2018, 18:39

Rolf,
Die Temperatur am Wasserpumpengehäuse in unmittelbarer nähe vom Temperaturfühler ist dabei mit dem
Infrarothandgerät.....
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1748
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Rolf » 11. Dez 2018, 18:51

Ansgar hat geschrieben:
11. Dez 2018, 18:39
Rolf,
Die Temperatur am Wasserpumpengehäuse in unmittelbarer nähe vom Temperaturfühler ist dabei mit dem
Infrarothandgerät.....
Ja, ich weiß, dass das Wassertemperaturinstrument im Armaturenbrett nur ein Schätzeisen ist. Aber ich bin das Ding jetzt seit 20 Jahren gewöhnt und weiß, wo der Zeiger stehen sollte.

Ein Infrarottemperaturhandmessgerät habe ich auch, aber so begeistert bin ich davon nicht. Denn das misst ja nicht direkt die Wassertemperatur: Wenn ich mit dem roten Lichtpunkt zum Beispiel das Thermostatgehäuse anpeile, messe ich nur die Temperatur auf der Metalloberfläche des Thermostatgehäuses, aber nicht die Temperatur des Wassers im Gehäuse. Oder sehe ich das falsch?

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7818
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Andi » 11. Dez 2018, 20:32

Hast du recht aber es sind dünne Materialien die Wärme gut annehmen.
Wenn da ein Unterschied ist würde ich den im unteren einstelligen Gradbereich vermuten.
Oder Norddeutsch-So genau pisst kein Prinz.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 1748
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Rolf » 12. Dez 2018, 00:01

Andi hat geschrieben:
11. Dez 2018, 20:32

So genau pisst kein Prinz.
Genau!

So lange die Nadel meiner Temperaturanzeige bei "normalem" Wetter und "normaler" Fahrweise ungefähr in der Mitte steht, sehe ich keinen Handlungsbedarf. Und mehr als zwei Drittel ist die Nadel sowieso noch nie nach rechts gegangen. Und ich vertraue meiner Wassertemperaturanzeige voll und ganz. :D

Überhaupt messe ich an meinem Auto sowieso nach Möglichkeit gar nichts. Lieber fahren statt messen! :wink: So lange mein Spiti gut läuft, brauch ich nichts messen.

Und wenn mal etwas kaputt gehen sollte, merk ich das ja auch ohne Messungen. Dann wird es halt repariert. In den letzten 20 Jahren ist aber außer ein paar Verschleißteilen nichts kaputt gegangen.

Ansonsten wechsel ich jedes Jahr das Motoröl und den Filter und ungefähr alle zwei bis drei Jahre die Bremsflüssigkeit und das Getriebeöl und stell mal die Ventile ein und wenn es hoch kommt auch noch die Vergaser. Mehr ist überhaupt nicht nötig. Und immerhin hat mein Spiti so schon 240.000 km gehalten.


Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
xsivelife
Überflieger
Beiträge: 1599
Registriert: 5. Nov 2008, 09:58
Wohnort: 70839 Gerlingen
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon xsivelife » 12. Dez 2018, 00:14

Andi hat geschrieben:
11. Dez 2018, 20:32
Oder Norddeutsch-So genau pisst kein Prinz.
Ist damit ein Herr aus Hannover mit Wohnsitz in Monaco gemeint? :-vh
Viele Grüsse aus dem Schwobaländle,
Mike

2-Räder: '83er Vespa PX 200 & '86er Honda NS 400 R & '88er KTM GS 400 H
4-Räder: '66er GT6 MK1 & '73er MK IV & '05er Twingo

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7818
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon Andi » 12. Dez 2018, 00:45

Kennst dich aus,aber der Spruch ist älter.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2081
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Temperaturschalter Kühlerlüfter

Beitragvon 14Vorbesitzer » 12. Dez 2018, 09:34

Rolf hat geschrieben:
11. Dez 2018, 18:33
... Habe den 95/90er Thermoschalter eingebaut und den Motor gestartet und im Stand laufen lassen (wie schon geschrieben mit 88er Thermostat und ohne starren Lüfter).

Nach einer guten Viertelstunde hat der Zeiger des Wassertemperaturinstruments die Mittelstellung leicht überschritten und der Lüfter hat sich eingeschaltet (95 Grad). Nach etwa 2 bis 3 Minuten hat er sich wieder ausgeschaltet (90 Grad), wobei der Temperaturanzeiger dabei wieder knapp vor der Mittelstellung war. Dann nach etwa 5 Minuten wieder eingeschaltet usw. ..

... das klingt doch gut. Also bei mir ist es auch so (Die Temp.-Anzeige verhält sich genauso!). Ich hab ja die Temperaturen bei offenem Kühlerdeckel oben im Kühler gemessen und das Regeln ist dann auch so "um die 90 °C herum" ...


LG Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74


cron