Radio gebrutzelt

Von wegen elektrische Dunkelheit! Hier bitte alles zum Thema elektrische Anlage
Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 189
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von MiSt » 17. Feb 2021, 12:59

Freut mich, dass der Patient wieder lebt.
14Vorbesitzer hat geschrieben:
17. Feb 2021, 12:50
--- Was anderes: Probier mal die Masse vom Klinkenstecker nicht mit der Masse am internen Radioanschluss zu koppeln (ablöten). Es könnte hier eine klassische Doppelerdung (= Brummschleife) vorliegen. :happywink:
Da dürftest Du richtig liegen. Hatte ich neulich auch, als ich mein Soundboard für den Spiti gebaut habe. Leider hat die von Volker geschilderte maximal einfache Abhilfe in meinem Fall nicht funktioniert.

Falls das hier auch so ist, gibt es zwei alternative Möglichkeiten:
1) galvanische Trennung der Musik, dazu gibt es "Entstörfilter", "ground loop isolators", die letztlich Tonfrequenz-Übertrager sind
2) galvanische Trennung der Versorgung, dazu gibt es DC/DC-Wandler.

Version 2) habe ich für meinen Fall gewählt (USB-Bluetooth-Adapter), weil ich den BT-Adapter klanglich schon fragwürdig genug fand :roll:, ein 5V DC/DC-Adapter: https://www.ebay.de/itm/B0505S-1W-5V-zu ... 2749.l2648

Mir ist etwas unklar, was genau hier der BT-Adapter ist? DC/DC-Wandler für 12V gibt es aber auch in dieser Machart. Aber Vorsicht: Prüfe vorher, ob der Strom, den sie übertragen können, ausreicht.
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 809
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von markus1979 » 17. Feb 2021, 13:21

14Vorbesitzer hat geschrieben:
17. Feb 2021, 12:50
Ehrlich gesagt habe ich noch nicht so ganz verstanden wie die Signalquellenwahl bei dem Radio geht. Wenn Du "Tonband" statt Radio hören willst, musst Du dann die Taste mit der Note drücken?
Nee, schön wärs. Das Radiosignal wid ja in die Din Buchse rausgeschleift. Dort sitzt eine Kappe drauf, die das Radiosignal mit dem Verstärkereingang verbindet. Das Signal wird also wieder rein- überbrückt.
Zum "Umschalten" muss man also hinten umstecken und damit den Verstärkereingang vom Radio trennen bzw. mit der externen Quelle zu verbinden.
Darum die Idee mit dem Relais, das automatisch umschaltet wenn ein BT Signal anliegt. Dann ist nämlich Spannung auf dem Remote-Ausgang meines BT Receivers.

Ok, nach Googeln was eine Masseschleife ist, habe ich das sogar verstanden 8)
Dann kann ich jetzt ja frickeln :top:
69er Vespa || 77er Spitfire 1500 || 81er Fiat Spider

Benutzeravatar
MiSt
Super - Member
Beiträge: 189
Registriert: 23. Sep 2019, 09:13
Wohnort: Bergen-Enkheim, Hessen

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von MiSt » 17. Mär 2021, 18:31

Wie ist die Geschichte ausgegangen?
Michael St*****

Beware the fisherman, who's casting out his line into a dried-up river bed.
Don't try to tell him, 'cos he won't believe you.
Throw some bread to the ducks instead, it's easier that way.


(Tony Banks, Genesis)

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 809
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von markus1979 » 17. Mär 2021, 20:15

MiSt hat geschrieben:
17. Mär 2021, 18:31
Wie ist die Geschichte ausgegangen?
Super ist sie ausgegangen. Das Trennen der Massen hat es gebracht. Das Radio dudelt nun fröhlich ohne Störgeräusche feinsten MP3 Sound.
Grosses Dankeschön nochmal an Dich und Volker. Ihr habt das Ding vor der Tonne gerettet :top:
69er Vespa || 77er Spitfire 1500 || 81er Fiat Spider

Benutzeravatar
alex0469
Überflieger
Beiträge: 2802
Registriert: 6. Sep 2006, 14:07
Wohnort: Fürth / Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von alex0469 » 18. Mär 2021, 13:27

Wie hast du die Leiterbahnen des Analogteils des Bluetoothempfängers gestalltet ? Wie hast du die Bausteile aufgeteilt zwischen Digitalteil und Analogteil ? Wie hast du den 5 oder 3,3V Spannungsregler entstört ?

Gruß Alex
[img]http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/auto/burnrubber0.gif[/img]
Six in a row makes it go!

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 809
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von markus1979 » 18. Mär 2021, 15:00

alex0469 hat geschrieben:
18. Mär 2021, 13:27
Wie hast du die Leiterbahnen des Analogteils des Bluetoothempfängers gestalltet ? Wie hast du die Bausteile aufgeteilt zwischen Digitalteil und Analogteil ? Wie hast du den 5 oder 3,3V Spannungsregler entstört ?
Jetzt überschätzt Du mich aber. Ich habe maximal rudimentäre Elektronik-Kenntnisse :wink:
Ich habe nur einen fertigen Bluetooth Receiver (Ampire BTR 200) mit dem Radio über den Din Stecker gekoppelt und mittels einer (externen) Schaltung das automatische Umschalten von Radio/Bluetooth Signal gelöst. Also keine Raketenwissenschaft.
69er Vespa || 77er Spitfire 1500 || 81er Fiat Spider

Benutzeravatar
alex0469
Überflieger
Beiträge: 2802
Registriert: 6. Sep 2006, 14:07
Wohnort: Fürth / Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Radio gebrutzelt

Beitrag von alex0469 » 18. Mär 2021, 15:16

Dann Pack mal die Externe Schaltung und das Kabel in Metal und Verbinde das mit der Masse des Radios

Gruß Alex
[img]http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/auto/burnrubber0.gif[/img]
Six in a row makes it go!

Antworten