Hummer H2

Hier postet bitte alles rein, was nichts mit den anderen Themen zu tun hat.
Hier arbeiten wir auch an unserer Streitkultur, also bitte erstmal die technischen Themen durchschauen und wenn dann immer noch genug Freizeit ist, hier kann es schon interessant werden ... ;-)
Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7996
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Hummer H2

Beitragvon Andi » 14. Jan 2019, 14:04

Hab heut für einen Freund so ein Monster in die Werkstatt seines Vertrauens fahren dürfen und zurück.Ca 100 km.
Mei,hab mich halt mühsam überreden lassen und mir dabei den Sabber unauffällig weggewischt.
Muß dazu erwähnen das mich solche unnützen Riesenkarren eigendlich nicht jucken aber einen Hammer...da war ich schon geil drauf.
Tja,eine herbe Enttäuschung das Ding.
Lt Bordrechner zwischen 26 und 32 Liter verbrauch(meist Landstraße)
Alter Führerschein nötig weil über 3,5 Tonnen.
Sound-naja,etwas schwach auf der Brust weil wohl orginal kastriert.Hatte mir mehr erwartet.
Lenkung wabbelig und ungenau,ganze Kiste schwimmt.Vermutlich die 27 Zöller.
Innen und außen alles billigstes Plastik,außen ist nur der Rammbügel aus Metall.Alles andere aus Chrom ist Plaste.
Und noch einiges mehr was ich bei dem Preis nicht akzeptieren würde.genauer gesagt hab ich vor 30 Jahren mal einen Iveco 7,5 Tonner gefahren den ich echt gehaßt habe und der fuhr besser.
Als kleine Anektote am Rand.Es sollte der rechte Achsschenkel getauscht werden und die Werkstatt war wohl ein Freund und eine Reifenbude.
Deren Bühnen gehen nur ca einen Meter hoch.
Die Amigurke hat aber eine Drehstabfederung und so ein Stab ist ca 1,5 Meter lang.
War trotzdem ein interessanter Vormittag..........
Falls also mal einer mit seinem Hummer angibt....habt Mitleid.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3357
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hummer H2

Beitragvon Brüchi » 14. Jan 2019, 14:17

Die Kiste wurde doch für das Militär entwickelt/gebaut.
Was soll da sowas wie "schönes Fahrverhalten" ?
Ist einfach ein typisch amerikanisches Transport- Dingens.
Überleben, nicht geniessen !

Oder, kurz gesagt: überflüssige Schrottkarre. :geeni:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1743
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Kißlegg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hummer H2

Beitragvon Diavolo99 » 14. Jan 2019, 14:38

Meines Wissens ist der H2 ein rein ziviles Auto, das nur optisch an den H1 angelehnt ist.
War wohl auch nie fürs Militär vorgesehen; im Gegensatz zum H1.

Ich finde die Kiste (im Gegensatz zum H1) hochnotpeinlich und grottenhässlich - aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden :top:
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Benutzeravatar
Mangouman
Über - Member
Beiträge: 521
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon Mangouman » 14. Jan 2019, 14:54

Nutzwert und HabeWill sind natürlich zu diskutieren.
Über Geschmack läßt sich, wie immer, trefflich streiten, wie Diavolo schon richtig
bemerkt hat.

Vermutlich werden die Hummer Benutzer in ihrem Forum über den Nutzwert
eines Lamborghini Hurrakan ablästern und sich über dessen Zuladung und
Kofferraumvolumen im Vergleich zum Anschaffungspreis scheckig lachen.

Beim Thema Qualitätsanmutung und Verarbeitung zum Zeitpunkt der Auslieferung
sollten wir Spitfirefahrer im Übrigen den Ball eher flach halten.... :wink:
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2021
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 630 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon Rolf » 14. Jan 2019, 16:01

Ich bin Anfang der 90er Jahre mal einen ganzen Tag lang bei der US-Army im Combat Maneuver Training Center Hohenfels in so einem originalen Hummer mitgefahren. Und zwar nur "im Gelände". Da gab es absolut nichts, wo der nicht hinkam. Es war wirklich Wahnsinn...

Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

mpanzi
Über - Member
Beiträge: 707
Registriert: 15. Mär 2008, 14:07
Wohnort: noch: Ludwigshafen - bald: Sauldorf (bei Messkirch)
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon mpanzi » 14. Jan 2019, 17:06

Das war dann aber der H1. Den finde ich auch cool. Soll im Gelände unschlagbar sein - wobei so ein Unimog ... - ein alter, wäre auch was. Wer aber mal in einen H1 reingeschaut oder gar drin gesessen hat, wird aber feststellen, dass der wesentlich weniger Platz für Passagiere bietet, als man meinen könnte. Fahrer und Beifahrer sind praktisch an die Aussentür gequetscht, den Rest nimmt sich Motor und Getriebe.

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 2021
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: 26215 Wiefelstede
Hat sich bedankt: 630 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon Rolf » 14. Jan 2019, 18:49

Ja, das stimmt. Eine Riesenkarre und es passen, soweit ich mich erinnere, nur 4 Leute rein. Und die sitzen gaaanz weit voneinander getrennt, weil es im Inneren einen mindestens 1 m breiten Mitteltunnel gibt.

Forderung der US-Army im Lastenheft für den Hummer war: Er muss überall dort durchkommen können, wo auch der Kampfpanzer Abrahams durchkommt.

Ob der Unimog das damals auch schaffte, weiß ich nicht. Jedenfalls hatte der ja erheblich weniger Motorleistung.


Grüße
Rolf
It's a real delight to drive a Spit.

TRIUMPH SPITFIRE 1500 RHD (1975) - SUZUKI SV 650 S (2001) - YAMAHA XJ 900 N (1986) - BMW 328 CI COUPÉ (2000)

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 7996
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon Andi » 14. Jan 2019, 19:08

Den H1 kann man nicht vergleichen mit dem H2.
Der H2 ist wirklich nur eine zivile Version weil plötzlich alle so eine Kiste wie Arnold wollten.
Damals war der H1 aber nicht so einfach zu kaufen.
Im orginal gibts nix aus Plastik,er ist breiter und niedriger als der H2.
Den breiten Tunnel haben aber beide und der H2 hat wirklich wenig Platz innen und darf auch kaum was zuladen.
Der H1 konnte abgeworfen werden und hat Ösen dafür-mit dem H2 würd ich das nicht versuchen.
Häßlich und unpraktisch sind beide aber ich hatte mich auf den V8 Sound gefreut :flop:
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Mangouman
Über - Member
Beiträge: 521
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Hummer H2

Beitragvon Mangouman » 14. Jan 2019, 19:44

Und ein Diesel V8 noch dazu.
Fahr mal mit dem an einem Feinstaubhysteriker vorbei.... :mrgreen:
<> Königlich Bayerisch <>