Lenkung mit axialem Spiel

Jede Gerade endet irgendwann in einer Kurve, hier alles hinein zu den genannten Themen.
Benutzeravatar
Dr.No
Super - Member
Beiträge: 128
Registriert: 19. Mai 2019, 18:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Dr.No » 13. Jul 2019, 17:17

Jo, dann bin ich froh. Ja, meinte den Faltenbalg. Aber dann ist das Versetzen des Kreuzgelenkes ja Unsinn gewesen. Dann wäre ja nur das „Herausziehen des Lenkrades über das Schiebestück und die Spureinstellung nötig gewesen. Also soll die Werkstatt das Kreuzgelenk zurück setzen und das Lenkrad etwas herausziehen. Dann die Spur einstellen und alles ist perfekt...

Benutzeravatar
Markus Simon
Überflieger
Beiträge: 3070
Registriert: 26. Sep 2006, 10:16
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Markus Simon » 13. Jul 2019, 20:23

also doch nochmal und langsam und zum mitschreiben ..

- die Zahnstangenlenkung hat eine Mittelstellung ; findet man durch drehen und messen raus
- die Lenksäule/Lenkrad hat eine Mittelstellung - Blinkerrückstellung in der Mitte und Lenkrad gerade aufsetzen

wenn jetzt beides in Mittelstellung steht Lenksäule in Kreuzgelenk einfahren und danach das Fahrzeug vermessen . Schleifen des Lenkrades kann man durch lösen der Fixierschraube an der Klemmschelle (Inbus / Mutter) einstellen (lösen und ein wenig herausziehen) ...danach Fixierschraube wieder richtig anziehen ( Sicherheitslenksäule !!)

...kann sein das durch dein neues Kreuzgelenk die Mittelstellung nicht mehr passt - da altes und neues Gelenk einen Versatz haben

…..eigentlich ist das kein online-Thema , da muss einer ans Auto der sich auskennt( also dein Mechaniker eher nicht ) - DAS IST DIE LENKUNG !!
Gruß Markus
-----------------------------------------------
Zitat Walter Röhrl:
"Untersteuern ist, wenn man den Baum zuerst sieht, Übersteuern , wenn man den Baum zuerst hört!"

Benutzeravatar
Dr.No
Super - Member
Beiträge: 128
Registriert: 19. Mai 2019, 18:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Dr.No » 19. Jul 2019, 12:25

Irgendwie eine unendliche Geschichte wie es scheint. Jetzt haben die Jungs wieder was umgestellt. Und der Effekt ist dass die Lenkung extrem schwer gängig ist. Die Rückstellung erfolgt nur verzögert. Was kann denn das jetzt wieder sein?

Benutzeravatar
Ruediger
Member
Beiträge: 82
Registriert: 1. Feb 2018, 13:58
Wohnort: Buchloe/Ostallgäu
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Ruediger » 19. Jul 2019, 12:36

was wurde denn in der Werkstatt gemacht? Wurde das Fahrzeug vermessen oder irgendwas am Kreuzgelenk bzw. Schiebestück verändert? Kannst du hier nähere Angaben machen?
Lieber "oben ohne" :lol:
Triumph Spitfire 1500 von 1979

Benutzeravatar
Dr.No
Super - Member
Beiträge: 128
Registriert: 19. Mai 2019, 18:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Dr.No » 19. Jul 2019, 12:44

Wann hat vor allem die Schraube am Kreuzgelenk nachgezogen. Damit war das axiales Spiel praktisch komplett weg, aber die Lenkung geht viel schwerer als vorher.

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Brüchi » 19. Jul 2019, 12:56

Wie, was wo...schwerer? Nur die Rückstellung oder was?

Die Werkstatt hat die Mutter weiter festgezogen :shock: ? Dann war die davor lose ????
Und jetzt ist u.U. Spannung auf der inneren Lenkstange, da sie überhaupt kein Spiel mehr hat???

Bocke den Wagen vorne auf, so dass die Räder frei sind. Nun lenken ( von Anschlag zu Anschlag).
Das Lenken muss nun über den gesamten Weg gleichmäßig leichtgängig , aber ohne Lenkradspiel, funktionieren.

Eine mechanische Rückstellung der Lenkung hat der Spitfire nicht.
Je nachdem wieviel Vorspur man hat, lenkt der Wagen während der Fahrt etwas zurück oder eben nicht.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4207
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: bohlingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon superspitchris » 19. Jul 2019, 15:02

Brüchi hat geschrieben:
19. Jul 2019, 12:56

Je nachdem wieviel Vorspur man hat, lenkt der Wagen während der Fahrt etwas zurück oder eben nicht.
Nicht die Vorspur ist dafür zuständig, sondern der Nachlauf....
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3526
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Brüchi » 19. Jul 2019, 16:07

@ Chris :OK :top: :happywink:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
Dr.No
Super - Member
Beiträge: 128
Registriert: 19. Mai 2019, 18:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Dr.No » 19. Jul 2019, 18:55

Oh Mann, dass dieses blöde (axiale) Lenkungsspiel solche Probleme macht. Ich werde gleich selbst mal versuchen genau die Quelle des Spiels zu lokalisieren. Die Werkstatt tritt auch auf der Stelle.... Am liebsten würde ich den Wagen in einer anderen Werkstatt vorstellen, die sich mit dem Spitfire besser auskennt. Gibt es aus dem Forum Werkstatt-Empfehlungen im Rhein-Main-Gebiet?

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 8591
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Andi » 19. Jul 2019, 20:31

Evtl haben die das Mantelrohr verstellt und die Konterung zu fest angezogen.
Möchte da aber eigendlich nichts zu raten,ist mir zu heikel.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Dr.No
Super - Member
Beiträge: 128
Registriert: 19. Mai 2019, 18:00
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon Dr.No » 19. Jul 2019, 20:55

So habe das Spiel jetzt lokalisiert: Nachdem das "ursprüngliche Spiel" (1. Post des Thread) dort war, wo das Kreuzgelenk in das Lenkgetriebe reingeht (also links auf der Abbildung), habe ich mir ja das neue Kreuzgelenk besorgt. Nun ist dieses Spiel weg aber das ganze hat Spiel dort, wo der "Lenkschaft" in das Kreuzgelenk reingeht, also rechts. Das Kreuzgelenk ist doch symmetrisch, kann also nicht falsch herum eingebaut sein, oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1053
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon marc » 19. Jul 2019, 21:31

Reiss mal fest das Lenkrad zu Dir, wenn es Dir entgegen kommt ist die Lenksäule nicht weit genug im Kreuzgelenk - Lebensgefahr! Der Bolzen sitzt vor der Einschnürung und die Lenksäule kann aus dem KG rutschen. Passiert wenn man das Lenkrad zu weit zum Fahrer verstellt hat. Ist tückisch.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 725
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon SvenK » 19. Jul 2019, 22:04

@marc
Wie soll die Lenksäule bitteschön aus dem Kreuzgelenk rutschen? Dann müssen die Bolzen erstmal rausgefallen sein. Außerdem wurde ein Foto vom Kreuzgelenk gepostet.

@Dr. No
Du bist auf dem richtigen Weg. Such Dir eine vernünftige Werkstatt und lass die bitte alles, was die andere Werkstatt befingert hat, kontrollieren. Dieses Glaskugel gerate bringt dich nicht weiter. Kein Spitischrauber in der Nähe???
Grüße aus Ostholstein

Sven

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1053
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon marc » 19. Jul 2019, 22:56

@Sven,
das Bild ist von dem alten KG. Wenn man die Lenksäule nicht weit genug ins KG schiebt, weil es nicht geht, schiebt man den Bolzen vor der Einschnürung durch und klemmt nur den Kopf. Ist mir schon passiert. Man sieht das ja nicht gut durch das Kastenprofil vom Achsträger.
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
SvenK
Über - Member
Beiträge: 725
Registriert: 12. Jun 2013, 12:42
Wohnort: nördlich von Lübeck
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Lenkung mit axialem Spiel

Beitragvon SvenK » 20. Jul 2019, 06:59

Okay, mit dem Foto hast Du wohl Recht. :cry: Aber wenn das Kreuzgelenk die Verzahnung abdeckt, sitzt der Bolzen bzw. das Auge dafür an der richtigen Stelle, muss man lediglich ein paar Millimeter justieren, damit der Bolzen/Schraube ohne Widerstand durch rutscht.
Aber wie ich schon vorher schrieb, alles von jemanden durchsehen lassen, der sich damit auskennt und gewissenhaft arbeitet!

WinmM
Grüße aus Ostholstein

Sven