Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Hinweise auf Angebote im Internet (nicht nur bei ebay), aber auch Preise für ersteigerte Raritäten, oft über dem Neupreis ... Hier gibt es Hohn und Spott reichlich, und selten grundlos.
Reineruno
Super - Member
Beiträge: 304
Registriert: 20. Sep 2010, 21:02
Wohnort: Stiring Wendel, Frankreich (Naehe Saarbruecken)

Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Reineruno » 3. Feb 2020, 21:49

Hallo Spitigemeinde,
ich hab ja zur Zeit ne Anzeigenoffensive laufen - es sind einfach zu viele Spitis in der Halle! Jetzt hat mir jemand über mobile eine Kaufanfrage geschickt auf Englisch, der Spiti sei sein Traumauto und der Preis wäre auch fair ich solle noch ein paar Bilder und ein Video des laufenden Motors schicken dann würde er das Auto anzahlen und später abholen kommen. Wenn einer nicht handelt hab ich immer Bedenken :D Nach einigen Mails hin und her hat er mir sogar Bilder von angeblich sich und seiner Familie (Frau mit Kleinkind) und ein Bild seines Führerscheins geschickt und ich dachte ok, mache ich halt doch noch das Video....dann hab ich heute morgen mit meinem Freund Herbert in Balesfeld gesprochen der auch seinen schönen Spiti inseriert und der hatte mir vor 2 Wochen geschrieben das Auto sei verkauft - in die Tchechei! An den gleichen Käufer natürlich der jetzt mein Auto will. Nachdem Herbert ihm geschrieben hatte dass er entweder den vollen Kaufpreis überweisen soll (aber auch da gibt es Fallstricke hat mir ein Banker gesagt) oder vorbeikommen soll mit Bargeld das man dann zusammen aufs Konto bei der Bank einzahlt kam nix mehr....was ist da der Trick weiss jemand bescheid? Der Name des angeblichen Käufers ist Tomas Kocarek (Tom).
Anderer Fall: mein Freund Len in California will ein 91er DB GD 350 kaufen der in Texas auf der Website eines Händlers angeboten wird. Auf Anfrage erhält er dann eine Mail aus Polen von einem angeblichen Zahnarzt der das Auto importiert hat aber nicht zugelassen bekommt und daher wieder verkaufen will. Standort des Autos sei Polen. Len soll den (günstigen) Kaufpreis einer Spedition überweisen und der Verkäufer erst sein Geld bekommen wenn Len in Californien nach Besichtigung sein OK gibt. Auf der Heckklappe des G sehe ich einen Aufkleber MCC und viele alte Porsche drumrum, ich frage Len ob das ein Händler in USA ist und er kennt den, Miami Car Club in Florida. Der wird kontaktiert und ist ausser sich, der hat das Auto 2015 aus Europa importiert und auf einer Auktion verkauft, die bilder sind in seiner Werkstatt gemacht worden ohne sein Wissen. Eine Kopie des Titles vom Staat California wird geschickt und es stellt sich heraus der Title ist bei der DMV nie ausgestellt worden, also gefälscht! Len telefoniert nach Polen und erhält eine Telefonnummer die er anrufen soll für mehr Infos über das Auto - die Telefonnummer ist USA und hat die Vorwahl von San Diego. Nachdem Len die Polizei in Polen (null Reaktion bisher) und MCC die in Florida informiert hat verschwindet die Anzeige sofort nur um einen Tag später wieder in anderen Bundesstaaten der USA aufzutauchen. Was läuft da?

Was mich interessiert ist hat jemand von Euch ähnliche Anfragen? Da sind mir ja die aus Italien noch lieber: Spiti für 2500 annonciert, Italiener bietet 500. Ist zwar auch Zeitverschwendung, aber hört sich mehr nach reellem Schnäppchenjäger an....

oldman
Überflieger
Beiträge: 1161
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: xyz

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von oldman » 4. Feb 2020, 09:07

Hallo Reiner...

...mir fällt nur die Paypal-Masche ein.

Käufer zahlt mit Paypal - dann siehst Du es auf Deinem Paypal-Konto als angewiesen wird aber kurzfristig wieder zurückgebucht wegen irgendwelcher Unstimmigkeiten beim Kauf.

Da Du ja nur die Gutschrift siehst und nicht stündlich Dein Paypal-Konto aktualisiert, versendest Du die Ware und weg ist sie.

Bei Deinem Käufer würde ich mal die einzelnen Plattformen durchforsten, ob nicht mit Deinen Bildern der Spit angeboten wird...

Bei Ebay.co.uk tauchen immer wieder den gleichen GT6 und Spitfire für kleines Geld angeboten. Nach einem Tag sind die Anzeigen wieder verschwunden.

Entweder löscht Ebay diese oder die haben mal wieder einen an der Angel....

Habe mal gerade gesucht - ist aber kein solches Beispielangebot im Netz.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2789
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von 14Vorbesitzer » 4. Feb 2020, 11:29

oldman hat geschrieben:
4. Feb 2020, 09:07


...Bei Ebay.co.uk tauchen immer wieder den gleichen GT6 und Spitfire für kleines Geld angeboten. Nach einem Tag sind die Anzeigen wieder verschwunden.

Entweder löscht Ebay diese oder die haben mal wieder einen an der Angel....

... Ja bei Ebay ist das Bilder klauen bei wertvolleren Angeboten wohl eine "normale Praxis". Ich wurde mal wütend von einem "glücklichen Käufer" angeschrieben, er habe den Artikel bei mir gekauft und ich solle gefälligst meine Anzeige rausnehmen. Nachdem mir ein anderer Ebaykunde ein HInweis auf einen verdächtigen user gab, habe ich bei dem mal nachgeguckt wie oft er schon mit meinem Foto meinen Artikel erfolgreich zum Dumpingpreis verkauft hatte... es war oft(!), und es gab ähnliche Fotos sogar mit copyright-markierungen darauf. Ich habe dann ebay informiert. Der user wurde gelöscht. Bereits nach wenigen tagen waren ähnliche Angebote eines neuen users mit ganz ähnlichem Namen online. Ergo: Bilder und videos werden abgegriffen um einfältige "Schnäppchenjäger" abzuzocken.

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
greasemonkey
Überflieger
Beiträge: 1049
Registriert: 9. Aug 2015, 14:03
Wohnort: Münchner Norden

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von greasemonkey » 4. Feb 2020, 11:36

Das sind ja schöne Aussichten. Kann jemand sagen, ob sowas nur mit kompletten Autos läuft oder man auch mit teuren Teilen wie Motor / Getriebe etc. schon was derartiges gehört hat.
Fuhrpark: Spitfire 1500 BJ:1978; NSU Quickly S BJ:1960

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1309
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Mangouman » 4. Feb 2020, 11:46

Im Regelfall bei "lohnenden" Objekten, wo sich die Summe auch rentiert.

Die Masche ist eigentlich bekannt und trifft tendenziell eher die Leute, welche was suchen.
Dann werden eben diverse Autos zu Schnäppchenpreisen angeboten und ungefragt
seltsame Storys erzählt, damit man eine Anzahlung oder sogar die Überweisung der kompletten
Summe auf ein Western Union Bank Konto machen soll.
Also Obacht, wenn der Verkäufer vermeintlich im Ausland sitzt, aber in D- inseriert.

Der gesunde Menschenverstand meldet sich meistens auch, wenn krude Geschichten über
die Umstände oder das fernbleiben des Verkäufers aufgetischt werden.
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2789
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von 14Vorbesitzer » 4. Feb 2020, 12:36

Mangouman hat geschrieben:
4. Feb 2020, 11:46
...Der gesunde Menschenverstand meldet sich meistens auch...
Das sollte man voraussetzen, ist aber nicht so! Die Betrüger sitzen nicht unbedingt in Rumänien, sondern in Deutschland. Es werden vielleicht keine absurden Geschichten aufgetischt und keine apokryphen Zahlungspraktiken verlangt. Der Betrug geht bei beliebigen Kategorien ab 20 € los. In meinem Fall ging es um eine Dampfmaschine (Modell, Spielzeug) von Wilesco. Das angebotene Modell gibt es gebraucht normal ab ca. 200 €. Der "glückliche" Schnäppchenjäger hatte es beim Betrüger für unter 50 € erstanden... Erwähnter Betrüger hatte sich auf die Kategorie: Teures Spielzeug und Modelle spezialisiert ...
Also vor dem Schnäppchenkauf im Internet: Preisniveau checken!! Wenn es billig ist muss es dafür natürlich einen nachvollziehbaren Grund geben. Einer den ich häufig nutze ist z.B: "Funktioniert nicht wie vorgesehen..."

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1309
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Mangouman » 4. Feb 2020, 12:55

Das ist korrekt Volker. Beschissen kann man an jeder Ecke werden.
Deswegen ist bei Gebrauchtkauf im Internet auch immer erhöhte Vorsicht geboten,
aber richtig sicher kann man eben so gut wie nie sein.
Ist leider so.
Sitte und Anstand sind halt auch nicht mehr so, wie es früher war....
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Andi » 4. Feb 2020, 13:11

Da gibt es ja haufenweise Tricks.
Das einfachste ist vom Ausland das man nur die Speditionskosten(ca 600 Euro) überweisen soll und das Fahrzeug erst bezahlen muß wenn er einem zusagt.Das ganze auf Western Union und natürlich kommt nie was an.

Mich wundert nur das da tatsächlich Leute drauf reinfallen.
Selbst schuld kann ich meistends nur denken.
Wer so blöd ist.......

Ist wie bei Äbäh Oldtimer.
Schau ich was neu drin ist scroll ich die Bilder runter und schau dabei auf die Preise.
Mann will ja immer das Schnäppchen haben.
3ter Blick ist Standort.
Aha,nix Deutschland.
Manchmal schau ich mir die Anzeige dann auch genauer an.Nicht immer aber auch nicht selten kann man aus den Fotos bzw der Umgebung schon den Braten riechen und nicht nur einmal kommen mir Bilder auch bekannt vor.
Schau bei Oldtimer ja schon seit es die Kategorie gibt.
Ich versteh aber auch Autokäufer nicht die sich zum Kauf im dunkeln auf einem Waldparkplatz treffen und Bargeld dabei haben.
Ist ja schon Bettelei um mindestends nen Schlag auf den Hinterkopf wenn nicht noch schlimmeres.
Ist der Braten noch so schön,riecht er seltsam eß ich den nicht.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Benutzeravatar
Bellini
Super - Member
Beiträge: 375
Registriert: 26. Apr 2016, 18:09
Wohnort: München

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Bellini » 4. Feb 2020, 14:13

Andi hat geschrieben:
4. Feb 2020, 13:11
3ter Blick ist Standort.
Aha,nix Deutschland.
Da haben die meisten dieser Vögel allerdings inzwischen dazugelernt und geben einen Standort in Deutschland an. Erst bei Kontaktaufnahme stellte sich dann raus, dass der Wagen wegen Scheidung leider mit nach Irland genommen werden musste, aber selbstverständlich noch in DE zugelassen ist und TÜV hat :-vh Und dann kommt das Angebot, den gegen Transportkosten nach DE schicken zu lassen und erst wenn er mir dann gefällt, zahle ich.... Fotos waren natürlich geklaut/kopiert. Und wie Andi schon richtig sagte: Schon die Anzeige bei Autoscout roch 10 m gegen den Wind...

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1309
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Mangouman » 4. Feb 2020, 15:37

Erinnert mich alles auch an "Nigeria Connection ". :mrgreen:
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Bellini
Super - Member
Beiträge: 375
Registriert: 26. Apr 2016, 18:09
Wohnort: München

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Bellini » 4. Feb 2020, 16:22

:mrgreen: ... das beste an der Geschichte hab ich noch vergessen: Die Mails, die mir dieser angeblich geschiedene Ire geschickt hat, hatten in der Signatur einen Link auf eine gleichnamige Familien-Website in den USA. Die sah echt aus und war es wahrscheinlich auch (Familienbilder, etc) und deren Admins haben sich wahrscheinlich gewundert, warum die Seite auf einmal so viel Traffic aus Europa bekommt.... :o Also schon in Maßen gut gemachter Betrug, blöd leider nur, dass das Schriftenglisch unseres Iren mit Familie in Amerika so mäßig war, dass es die tolle Cover Story dann gleich wieder zerhauen hat :-vh :-vh

Hab leider die Mails nicht mehr, sonst hätte ich die hier zur allgemeinen Erheiterung mal eingestellt.

LG

Reineruno
Super - Member
Beiträge: 304
Registriert: 20. Sep 2010, 21:02
Wohnort: Stiring Wendel, Frankreich (Naehe Saarbruecken)

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Reineruno » 5. Feb 2020, 12:25

Auf die Preise schaut wohl jeder. Aber wenn da ein schöner GT6+ drinsteht für 3500 Euro, da klingeln doch sofort alle Alarmglocken. Hab ich damals den Verkäufer angeschrieben, Auto stand angeblich in Barcelona, hab ich ihm geschrieben dass ich dort einen Freund habe der am nächsten Tag zur Besichtigung vorbeikommen kann und schon war Ruhe....
Was mich an der Sache am meisten ärgert ist die Zeit die einem von diesen Leuten gestohlen wird, finanziell hatte ich bis jetzt noch keinen Schaden.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1309
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Mangouman » 5. Feb 2020, 13:26

Eigentlich sollte man diese Brüder zurückverarschen.
Dann hätte man noch etwas Spaß dabei. :lol:
<> Königlich Bayerisch <>

Benutzeravatar
Herr Ald
Super - Member
Beiträge: 368
Registriert: 18. Aug 2015, 21:23
Wohnort: Heiden NRW

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Herr Ald » 5. Feb 2020, 20:22

Hab auch mal Fahrzeuge bei ebay verkauft und dann nach einiger Zeit meine Bilder und Texte bei Autoscout wieder gefunden. Ich habe denen das gesagt, aber die haben sich nicht drum gekümmert. Ich muss mal nachsehen, ob die immer noch drinstehen....
Beam me up, Scotty, there is no intelligent life down here! :-vh

Benutzeravatar
Andi
Überflieger
Beiträge: 9659
Registriert: 11. Sep 2006, 19:38
Wohnort: Hannover

Re: Warnung vor Betrug beim Kauf/Verkauf

Beitrag von Andi » 6. Feb 2020, 12:41

Bei mir haben sie mal das Bild meines gelben aus der Galerie vom Spitfire-Club kopiert und einfach auf eine Umbauanleitung gedruckt.
Wer keine Punkte in Flensburg hat hat endweder Glück gehabt oder behindert den fließenden Verkehr.

Antworten