Spitfire zum restaurieren

Antworten
jimwalters
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 16. Apr 2019, 10:04
Wohnort: 73312

Spitfire zum restaurieren

Beitrag von jimwalters » 13. Feb 2020, 11:25

Hallo zusammen,
ich bin Student und suche eine "Rolling Restauration", vorzugsweise einen 1500 oder MK4 . Es muss natürlich kein perfekter Spitfire sein, sollte aber in einigen Wochen fit zu bekommen sein. Werkstatt, Schrauberwissen und Spitfirewissen ist vorhanden. Der Preis für die Anschaffung sollte nach Möglichkeit 4000€ nicht übersteigen.
Liebe Grüße aus dem Süden des Landes

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1361
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Ansgar » 13. Feb 2020, 19:56

Moin,
Profil ausfüllen !!!!! vielleicht antwortet dann jemand.
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3629
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Brüchi » 14. Feb 2020, 08:03

Profil ausfüllen !!!!!
...sagt derjenige, dessen Hütte nicht mal ne PLZ hat.... :LLLLOL:


Ei Ansgar, Du Flachlandtiroler !
Steht doch da: 73312. Schwäbisches Hochgebirge :top: ....und berühmt- berüchtigter Autobahnabschnitt :roll:
Was soll er denn noch angeben?
Er sucht nen Spitfire und niemanden zum kuscheln ( denke ich doch???)

P.S. : noch 13 Tage bis zur Messe !!! :happywink: Übe schonmal das extrem coole rumstehen incl. Tannenzäpfchen- Dauerhalten :geeni:
....little car, big fun...

Benutzeravatar
superspitchris
Überflieger
Beiträge: 4271
Registriert: 6. Sep 2006, 12:18
Wohnort: bohlingen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von superspitchris » 14. Feb 2020, 08:41

Brüchi hat geschrieben:
14. Feb 2020, 08:03
....Tannenzäpfchen- Dauerhalten :geeni:
Wo kommst du denn her :shock: :shock: Zäpfchen sind nix fürn Hals :happywink: ....des heisst Zäpfle, versteht sogar der Ansgar
www.spitfirescheune.de

Benutzeravatar
Ansgar
Ansgar
Beiträge: 1361
Registriert: 15. Okt 2006, 10:00
Wohnort: 49124 Georgsmarienhütte
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Ansgar » 14. Feb 2020, 09:11

Moin

Oh, Stimmt, der Graue Star kommt durch, sorry.

Besser ein paar Tausen Euro mehr ausgeben und einen Kompletten kaufen der Läuft, dein Geldbeutel wird es dir danken.
aber jeder wie er möchte
Jiimwalters

Brüchi
lese gerade schwäbisch für Anfänger :happywink:
Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen.
Ein getunter Spitfire ist das schnellste Zündplättchen der Welt !

Gruß Ansgar

Benutzeravatar
Brüchi
Überflieger
Beiträge: 3629
Registriert: 15. Sep 2006, 12:43
Wohnort: 73776 Altbach
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Brüchi » 14. Feb 2020, 09:50

....des heisst Zäpfle
:oops: :oops: :oops:

Oh, oh....wie werde ich das Bild im Kopf nun los ?

Sorry, hatte noch nix gefrühstückt :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
....little car, big fun...

Benutzeravatar
jr1500
Überflieger
Beiträge: 1561
Registriert: 10. Nov 2010, 11:09
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von jr1500 » 14. Feb 2020, 10:37

Ich würde den gelben vom Dyngo nehmen.

Eine rostfreie Karosserie ist (meiner Meinung nach) beim Spitfire die Haupsache.
Der Rest lässt sich relativ einfach instand setzen.

Benutzeravatar
Diavolo99
Überflieger
Beiträge: 1825
Registriert: 3. Mai 2013, 14:31
Wohnort: Kißlegg
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Diavolo99 » 14. Feb 2020, 11:34

Seh ich auch so; immerhin schreibt er ja "Werkstatt, Schrauberwissen und Spitfirewissen ist vorhanden"...
Ist halt die Frage, ob er ein US-Modell möchte (weniger Leistung usw.). Und wenn der Motor tatsächlich tot sein sollte (was ich für unwahrscheinlich halte), gibts auch dafür Lösungen...
Wenn ein Mann einer Frau die Autotür aufhält, ist entweder das Auto oder die Frau neu! - http://www.spitfire-gt6.de
!Bitte nicht von der Anzahl der Beiträge täuschen lassen - hier ist ein Anfänger am Werk! :)

Reineruno
Super - Member
Beiträge: 283
Registriert: 20. Sep 2010, 21:02
Wohnort: Stiring Wendel, Frankreich (Naehe Saarbruecken)
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Spitfire zum restaurieren

Beitrag von Reineruno » 14. Feb 2020, 14:14

ich finde den Spiti den Cai gerade anbietet von Preis und Zustand her mehr als fair, ich glaub nicht dass für 4000 Autos mit besserer Substanz rumstehen

Antworten