Schwenklager, breite Reifen

Alles rund um die hohe Kunst der Schaltakrobatik sowie Instandsetzung der Getriebeeinheit und Achsen
Benutzeravatar
Mr. Stone
Member
Beiträge: 75
Registriert: 25. Sep 2016, 22:23
Wohnort: Waltrop, Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Mr. Stone » 25. Jun 2020, 13:16

Hallo,
nachdem ich nun sehr lange, auch Dank Eurer Tipps, die Fahrfreude mit dem Spiti geniessen konnte, möchte/sollte ich mich in der kommenden Winterpause im Zuge der rolling restauration der Überholung meiner Vorderachse widmen. Anlass war der Austausch der oberen Traggelenke für die (inzwischen bestandene) HU. Hatte mich zuvor durch ein paar Beiträge gelesen und erfahren, dass der Achsschenkel dann langsam abkippen sollte, wenn das Schwenklager i.O. ist. Mir fiel es direkt direkt entgegen, bis zur Bergrenzung durch den Bremsschlauch. Ok, die Radnabe und Bremsscheibe waren ja noch montiert. Dennoch stellte ich nun ein leichtes Spiel im Schwenklager fest, welches bei montierten oberen Traggelenken nicht bemerkbar ist. Schonmal besser, als wenn das Schwenklager fest ist, damit der Zapfen (sagt man das so?) nicht bricht, was ja hier auch öfter zu lesen ist.
Zur weiteren Ausgangslage ist noch zu berichten, dass der Spiti mit breitern Felgen, 5,5x13x16 und 185/60 R13 Reifen ausgestattet ist. Er ist auch etwas tiefer, als andere Spitis. So habe ich ihn erworben. Im Stand geht da an der Lenkung fast gar nichts.
Ich habe mir folgende Optionen überlegt und würde mich über fachkundige Ratschläge sehr freuen:
1. Ich erneuere die Schwenklager. Auch evtl. mit den hier erwähnten Schmiernippeln.
2. wie 1. und zusätzlich nehme ich die schmaleren 175er Reifen. Geht das auf den Felgen, wie sieht das optisch aus? Muss ich dann 175/60 oder 175/70, wie hier im Forum favorisiert nehmen?
3. Ich rüste auf die Kugelgelenke um weil die breiten Reifen die Achsschenkel sowieso überfordern oder zumindest an ihre Grenzen bringen.
Danke schonmal im voraus für Eure Ratschläge.
Frank

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3022
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 1357 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Rolf » 25. Jun 2020, 22:08

Ich würde auf diese Räder Reifen der Größe 175/70 aufziehen und aus Sicherheitsgründen auf die "trunnionless" Achsschenkel umrüsten.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1114
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 08:17

@Mr. Stone...

Felgen....

...die überwiegende Mehrheit der Spitfire und GT6 Fahrer haben haben 5,5'' x 13'' Felgen montiert, ob original Felgen, Speichenfelgen, Wolfrace, Minilite oder Revolution Felgen - einige mit oder ohne TüV Eintrag.


Reifengröße...

...von denen die mit den "breiten" Felgen unterwegs sind werden meistens 175-70-13 Reifen aufgezogen.

Da gibt es auch bei den GT6 mit den wesentlich schwereren Maschinen auf der VA keine Problem im Stand die Lenkung einzuschlagen.


Achsschenkel...

...wenn Du Dir, Deinem Gewissen und Deinem Spit etwas Gute tun willst dann besorgen die die "Trunnlonles" Achsaufnahmen bei "Cannley Classics".

Haben zwar keinen TüV - aber sind deutlich sicherer als die originalen.

Es ist zwar finanziell nicht gerade billig - Preis ca. 400 € inklusive Versand - aber man hat beim Fahren immer ein gutes Gefühl.

Wenn kaufen, dann vor Jahresende und dem entgültigen wirtschaftlichen "Brexit" und dann ohne vielleicht anfallenden Zoll-Gebühren. :flop:

...und Du kannst über die Diskussion von Fett oder Öl in den Schlwenklagen nur müde lächeln.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Lenkbegrenzung...

...sollte man verbaut haben, wenn vor hat mit dem Wagen wie ein GoKart um die Ecke mit kleinem Radius zu fahren.

Steht zwar auch bei so manchen in der Betriebserlaubnis drin (Felgen 5,5'' mit Reifen 175-70-13), wenn Gutachten der Fa. BausL verwandt wurde.

Ich selbst habe, seit ich meinen GT6 fahre, keine Lenkbegrenzung verbaut und hatte bis jetzt nie Probleme, dass meine Reifen an die Karosserie oder Hauben beim Einlenken diese tuchiert hätten.


Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
MKIII
Überflieger
Beiträge: 5661
Registriert: 11. Sep 2006, 09:46
Wohnort: Mörfelden
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von MKIII » 26. Jun 2020, 08:29

Ich hab schon immer 185/60er Reifen mit den Originalen Schwenklager und "Öl" :D Diese trunnionless Dinger braucht kein Mensch :roll:
Gruß
Norbert
-------------------------------------------------------
"Alt werden ist nix für Feiglinge"
Fuhrpark: Spitfire MK3 1969, Porsche V108 1960, NSU Max 1954, Honda CY50 1980

Benutzeravatar
marc
Überflieger
Beiträge: 1559
Registriert: 11. Sep 2006, 14:35
Wohnort: Kassel, Brühl
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von marc » 26. Jun 2020, 08:42

...ist wie Öl oder Fett :-vh
Viele Grüße
Marc

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1114
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 08:50

@MkIII...

...wer einmal langsam in eine Kurve gefahren ist und dann diese "Knack" mit einem anschließend harten massive Aufschlag und schlagartigem Abbremsen mitgemacht hat, der weis wovon ich rede... :Andi:

Du bekommst den Wagen auch nicht mehr von der Straße runter, weil er dann auf dem Rahmen aufliegt - es ist ein Scheiss Gefühl.

Deshalb habe die "Trunnionless Dinger" drin um dieses Gefühl -auch bei der derzeitigen Ersatzteilqualität der normalen Achsschenkel - nicht noch einmal "genießen" zu können.

Ein in diesem Sinne schonmal leidgeprüfer Alter Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
Det1500
Über - Member
Beiträge: 856
Registriert: 18. Nov 2010, 12:38
Wohnort: Bei Bonn
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Det1500 » 26. Jun 2020, 09:35

Wo findet man die canley dinger? Hab mal nachgeschaut, aber nix gefunden....

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3022
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 1357 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Rolf » 26. Jun 2020, 09:56

@Det1500

https://www.canleyclassics.com/?product ... ension-kit

Sind hier sehr ausführlich beschrieben und bebildert.


Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
markus1979
Über - Member
Beiträge: 692
Registriert: 2. Okt 2016, 14:38
Wohnort: Aichtal (bei Stuttgart)
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von markus1979 » 26. Jun 2020, 11:17

Ich habe auch schon über die Dinger nachgedacht.

Dass die keine Zulassung haben ist mir klar - aber wie sind denn die Erfahrungen mit den Teilen beim TÜV ?
Schon mal jemand deswegen Probleme bekommen ?
77er Spitfire 1500 || 69er Vespa 50N || [Platzhalter]

Benutzeravatar
Rolf
Überflieger
Beiträge: 3022
Registriert: 14. Sep 2006, 19:04
Wohnort: Oldenburg / Ammerland
Hat sich bedankt: 1357 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Rolf » 26. Jun 2020, 11:18

Ich war damit letztes Jahr zur HU. Die Teile sind nicht aufgefallen und waren damit kein Thema.

Grüße
Rolf
TRIUMPH SPITFIRE 1500 ohne Ölkühler, ohne Hitzeschutzband, ohne Messingschwenklager, ohne Bremsscheibenschutzbleche, ohne Zweihundertwattstereoanlage, ohne Wartungsklappen, ohne Lambdasonde, ohne Schläuche in den Reifen und ohne zwölf zusätzliche Relais.

Benutzeravatar
14Vorbesitzer
Überflieger
Beiträge: 2624
Registriert: 26. Sep 2011, 15:19
Wohnort: Witten
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 171 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von 14Vorbesitzer » 26. Jun 2020, 13:30

... und diese "trunionless" kommen wirklich im Alltagsbetrieb ganz ohne Staubschutzkappe aus? Sieht etwas beunruhigend aus... :happywink:

LG
Volker
"The Triumph Spitfire Mk. 4. A car that echoes your go-ahead personality ; that is not only fun to drive, great to be seen in, and so good to look at, but immensely practical and reliable." BL Publ. No. T. 1039/1.74

Benutzeravatar
oldman
Überflieger
Beiträge: 1114
Registriert: 2. Mär 2010, 18:29
Wohnort: Saarland - preußischer Teil
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von oldman » 26. Jun 2020, 14:25

@14Vorbesitzer...

...nee ist nicht beunruhigend...

...laut Cannley - einmal im Jahr WD40 das reicht.

...ich sprühe die "Dinger" alle 4-5 Monate mal mit WD40 ein und gut ist es.

Diese Art von "Trunioless" wurden meines Wissens auch 1:1 bei Lotus verwendet.

Gruss vom alten Mann
Mein Triumph ist es immer einen zu haben...

...es gibt nichts schöneres als einen GT6 zu fahren.... 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿🏴󠁧󠁢󠁷󠁬󠁳󠁿🇬🇧

Benutzeravatar
Harry
Forums-Lexikon
Beiträge: 3024
Registriert: 12. Sep 2006, 00:14
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Harry » 26. Jun 2020, 15:56

Nicht Lotus - Caterham

mfG
Harry
" Rule #10: Never use the indicators, that will keep the other drivers on their toes." DCI Barnaby

Benutzeravatar
Mr. Stone
Member
Beiträge: 75
Registriert: 25. Sep 2016, 22:23
Wohnort: Waltrop, Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Mr. Stone » 26. Jun 2020, 16:23

Gibt es denn hier im Forum jemanden, bei dem die trunnionless Probleme bereitet haben???
Dann noch eine Anmerkung zum Lenkanschlagsbegrenzer: Ich habe den bisher noch nicht, habe auch nicht das Problem, dass die Reifen im Radkasten anschlagen. Allerdings radieren die Vorderräder bei Vollanschlag. Denke sowas belastet die Vorderachsgelenke dann auch und somit macht der Anschlag schon Sinn, auch, wenn es den Wendekreis etwas vergrößert.

Benutzeravatar
Mangouman
Überflieger
Beiträge: 1139
Registriert: 24. Sep 2018, 07:39
Wohnort: Bavaria
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Schwenklager, breite Reifen

Beitrag von Mangouman » 26. Jun 2020, 17:44

Das haben manche andere Autos ohne Lenkanschlag auch und nennt sich "Ackermann Effekt".
Sollte aber bei den (üblichen) Geschwindigkeiten im Wendebetrieb nicht zwingend lebensverkürzend
für das Bauteil auswirken...
<> Königlich Bayerisch <>

Antworten